Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um den Gerolsteiner – Monat mit Stern.

Monat mit Stern 2010

18.05.10 - 09:30 Uhr

von: strolchi

Eure Tipps, damit Ihr regelmäßig ans Trinken denkt.

Unter “Infos & Tipps” haben wir Euch ja schon folgende Tipps mit auf den Weg gegeben, damit alle regelmäßig ans Trinken denken:

Immer im Blick:
Stellt Euch schon morgens eine Flasche Mineralwasser und ein Glas in greifbare Nähe, z. B. auf den Schreibtisch. Am besten dahin, wo es Euch immer ins Auge fällt. Sobald Ihr das Glas leer getrunken habt, füllt Ihr es am besten gleich wieder auf – so vermeidet Ihr unnötige Durststrecken.
Gute Angewohnheit:
Versucht, das Trinken zu einem automatischen Reflex werden zu lassen. Verbindet es mit etwas Alltäglichem- trinkt z. B. immer ein Glas Wasser vor dem Essen, nach den Nachrichten oder nach jedem Telefonat. Als Erinnerungsstütze hilft z.B. auch ein großer Merkzettel am Kühlschrank.

Aber auch von Euch haben wir schon den ein oder anderen interessanten Tipp erhalten, wie z.B.

trnd-Partner morgenmicha:
[...]Vor allem weil ich seit Projektstart auch ein Werbegeschenk [...] richtig nutzen kann: Einen Trink-Reminder. Das Gerät zeigt einen Smiley an der innerhalb von 90 Minuten von :-) auf :-( sich verändert. Dann vibriert er und erinnert somit ans trinken. So schaffe ich es auch mind. eine Flasche Gerolsteiner am Tag zu trinken, eher aber 2. [...]

trnd-Partner doubleu97:
[...]Am Morgen steht das Wasser schon mit dem Müsli bereit. Da ich lange außer Haus bin, packe ich mir immer zusätzlich 2 Flaschen ein. Bei den 0,75 l Flaschen ja auch kein Problem. Gleichzeitig werde ich daran erinnert, das trinken nicht zuvergessen.[...]

@all: Was sind Eure Tricks & Tipps, damit Ihr regelmäßig ans Trinken denkt?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 18.05.10 - 10:20 Uhr

    von: Susiesit

    Dank RSS Feed wieder die erste… :-)

    Ich schleppe meine Flasche den ganzen Tag mit mir spazieren. Die ist so handlich die geht wo überall rein und wird z.b. beim putzen in Griffnähe gestellt. Wenn ich wieder vorbei komme gibt es einene Schluck. Oder am PC wenn das laden etwas dauert, wieder ein Schluck usw.

  • 18.05.10 - 10:43 Uhr

    von: connychaos

    Bei mir steht sie auf dem Schreibtisch im Büro, neben dem Telefon, so sehe ich sie und trinke regelmäßig. Daheim steht sie auch neben dem PC und abends neben dem Sofa.
    Da ich das Wasser alleine trinke, mache ich das gleich aus der Flasche ;-)

  • 18.05.10 - 10:52 Uhr

    von: lucie85

    Bei mir steht auch auf dem Schreibtisch eine Flasche mit 1,5l. Ich fülle mein Glas jede Stunde auf. Das Trinken kommt automatisch :) Nach Feierabend steht eine neue Flasche dann im Wohnzimmer. So komme ich jeden Tag auf meine 2l.

  • 18.05.10 - 10:56 Uhr

    von: cutie30

    Hallo,
    ich fülle mein Glas direkt wieder auf, wenn ich es leer getrunken habe.
    Und in jedem Zimmer steht eine Flasche auf dem Tisch, sonst vergesse ich zu trinken.
    LG cutie30

  • 18.05.10 - 10:57 Uhr

    von: sekimo

    ich habe immer eine flasche inder nähe :lol: und im garten auch mehrere, denn da kommt man schnell ins schwitzen und schafft auch über 2 l am tag

  • 18.05.10 - 10:57 Uhr

    von: MandyBaess

    Hallo,

    ich fülle mir immer ein Glas nach, sobald ich es leergetrunken habe, in fast jedem Zimmer steht ein Glas, bzw. Flasche

  • 18.05.10 - 10:58 Uhr

    von: gaby76

    Ich fülle ebenfalls mein Glas immer wieder neu auf! Gerade am Arbeitsplatz ist es ziemlich einfach, ans trinken zu denken!

  • 18.05.10 - 10:58 Uhr

    von: gaby76

    Auch abends steht eine Flasche Wasser neben meinem Bett

  • 18.05.10 - 10:58 Uhr

    von: Honigbeere

    Ich hab überall Flaschen stehen.
    Neben dem PC, am Bett, in der Küche, in der Arbeit…..

  • 18.05.10 - 11:01 Uhr

    von: Beautiful

    An meinem Arbeitsplatz steht immer eine Karaffe mit Wasser im Blickfeld (im Moment natürlich mit Gerolsteiner), außerdem ein Glas. Trinke ich das leer, fülle ich es sofort nach. So bin ich immer “trinkbereit”.

    Stünde nur die geschlossene Flasche neben mir, tränke ich längst nicht so viel.

  • 18.05.10 - 11:02 Uhr

    von: xxxoooqp

    bei mir steht eine flasche im kühlschrank, wenn ich was kaltes brauche, eine auf meinem schreibtisch und eine in der küche, so hab ich immer irgendwo eine flasche in sichtweite und denke dran zu trinken.

  • 18.05.10 - 11:03 Uhr

    von: biene123

    Ich habe mir ein sehr schönes Karaffen-Set aus edlem Glas zugelegt und die Karaffe und mein Glas immer gefüllt auf dem Eßtisch oder dem Wohnzimmertisch stehen.
    So werde ich immer daran erinnert, genug zu trinken.

  • 18.05.10 - 11:05 Uhr

    von: danny0306

    Normalerweise trinke ich am Tag 3 Liter – aber nur Wasser ist sehr schwer für mich:-(
    Also nehme ich auch die Flasche überall mit hin – und das ist echt eine sehr griffige und formschöne Flasche (das nur am Rande) – und trinke, auch wenn ich kein Bedürfniss habe – eben “schlückchenweise” – da komm ich dann auch auf meine Menge :-)

  • 18.05.10 - 11:06 Uhr

    von: Freiwelt

    Ich trinke jede Stunde ein Glas Wasser. Das halte ich schon seit Jahren so.

  • 18.05.10 - 11:06 Uhr

    von: Sandra69

    Hallo

    Sobald ich mein Glas geleert habe schütte ich gleich wieder nach, bei stillem Wasser kein Problem!! Und ab und zu ne Tasse Tee, weils ja noch etwas zu kalt ist!;-)

  • 18.05.10 - 11:06 Uhr

    von: Mousepad

    Ich habe immer mindestens 2 Flaschen Wasser offen. Eine in der Küche und eine am Schreibtisch. So sieht man das Wasser öfter und trinkt dann auch mehr.

  • 18.05.10 - 11:07 Uhr

    von: Annemurz

    Ich habe einfach ständig Durst, da trinke ich dann schon genug! (=

  • 18.05.10 - 11:08 Uhr

    von: Patill

    Durch Sport hab ich mir sehr früh angewöhnt zwischendurch immer wieder einen Schluck zu trinken. Daher gibt es für mich keine Probleme mich auch tagsüber ständig daran zu erinnern immer mal wieder ein paar Schlücke zu nehmen. Richtig durstig war ich dadurch schon lange nicht mehr.

    Besondere Tipps kann ich leider keine geben, außer: Bewusst Angewöhnen!

  • 18.05.10 - 11:09 Uhr

    von: melemoehrchen

    Ich trinke ganz einfach aus der Flasche :-)
    Das fand ich bisher immer total eklig und hab immer nur aus dem Glas getrunken, aber seit ich aus der Flasche trinke, schaffe ich auch meine zwei Liter am Tag :-)

  • 18.05.10 - 11:09 Uhr

    von: Pacodemias

    Die Flasche bleibt bei mir immer im Sichtfeld. In der Arbeit steht sie neben dem Monitor, zu Hause auf dem Couchtisch. So werd ich immer wieder daran erinnert etwas zu trinken. Und dadurch, dass die Flaschen eine sehr angenehme Größe haben, kann man sie auch perfekt unterwegs mitnehmen, ob im Auto oder im Rucksack auf dem Fahhrad, seit 2 Wochen habe ich egentlich immer ein Flasche dabei.

  • 18.05.10 - 11:09 Uhr

    von: Pimbolibaerchen

    In jeden Zimmer steht eine Flasche und wenn ich die anschaue ,dann muss ich trinken.Auch in meiner Einkaufstasche ist eine drin.Gehe schon gar nicht mit außerhaus.

  • 18.05.10 - 11:11 Uhr

    von: prutzelinchen

    Mein Tipp damit ich ans trinken denke ist das Wasser immer mitnehmen bzw in Sichtweite stellen. Hab das Wasser bei mir auf dem Schreibtisch bzw. am Wochenende da stehen wo ich mich grade aufhalte. Wenn ich unterwegs bin steck ich mir die Wasserflaschen in die Handtasche dann merk ich uiiii schwer, schnell trinken ;) :) )

    Brauche zur Zeit pro Tag von den 0,75 l Flaschen 2 -3

  • 18.05.10 - 11:12 Uhr

    von: supasuse

    Ins Büro nehme ich 2 Flaschen mit, neben dem Bett steht eine und wenn ich statt auf Lesen doch Lust auf Fernsehen habe, kommt noch eine Flasche mit vor die Glotze. Außerdem natürlich zu jedem Essen eine Flasche auf den Küchentisch! Ganz einfach :-)

  • 18.05.10 - 11:12 Uhr

    von: Fizzy2000

    Leider bekommt mir das ganze kalte Wasser abends nicht. Dann bevorzuge ich doch lieber warmen Tee, damit ich nicht frierend ins Bett muss. Leider ist es noch viel zu kalt! Ansonsten schmeckt das Wasser aber prima und von den ergonomischen UND stylischen Flaschen bin ich begeistert!

  • 18.05.10 - 11:17 Uhr

    von: rimi

    Ich versuche regelmäßig 1,5 – 2 Liter Wasser zu trinken. Leider vergesse ich das oft und merke es erst, wenn ich richtigen Durst habe. Deshalb stelle ich mir (wenn ich daran denke) eine Flasche Wasser in Griffweite. Dann klappt es mit dem Trinken.

  • 18.05.10 - 11:18 Uhr

    von: gruszka

    Während der Arbeit steht die Flasche mit auf dem Tisch, daheim auf dem Esstisch und am Bett, so trinke ich quasi rundumdieuhr :-)

    es schmeckt ja auch gut, da trinkt automatisch gern wasser, wenn man durstig is :-) und beim sport sind sie besonders handlich.

  • 18.05.10 - 11:18 Uhr

    von: wasserweibchen

    Ich oute mich ungern, aber ich trinke aus der Flasche. Einmal krätig draufdrücken und schon ist ne ganze Menge weg. Das geht aus dem Glas nicht so einfach. Ansonsten die Flasche imer mitnehmen.

  • 18.05.10 - 11:18 Uhr

    von: PlatscherBesen

    Ich hab einfach überall eine Flasche zu stehen.
    Neben dem Bett, im Kinderzimmer neben der Wickelkommode, auf meinem Wohnzimmertisch, im Arbeitszimmer, neben dem Waschbecken in der Küche usw. und somit fällt es mir nicht schwer daran zu denken etwas zu trinken.

  • 18.05.10 - 11:19 Uhr

    von: terrortraudl

    ich habe die Flasche immer in griffnähe oder positioniere die Flasche so, dass ich sie im Auge habe (nicht wörtlich gemeint ;) )
    die Form der Flaschen sind wirklich top- die kann ich sogar zu meinen langen läufen (über 2 std) mitnehmen-
    das regelmässige trinken ist nur gewohnheit. wenn man eine zeitlang regelmässig trinkt, dann wird es automatisiert. Nie aufgeben und wenn es mal nicht so klappt- einfach am nächsten Tag bewusster trinken.
    auf 3 flaschen am Tag komme ich locker ;) ))

  • 18.05.10 - 11:20 Uhr

    von: carpetzi

    Ich trinke seit dem Projekt so viel wie nie zuvor. 5-6 Flaschen sind es am Tag. Brauche da keinen Trick dazu, denn ich habe ständig Durst. SOnst habe ich ja zwischen den Mahlzeiten immer mal einen Kaffee getrunken. Das fehlt mir halt. Deswegen trinke ich bestimmt so viel Wasser. Wenn ich die Flasche nur ansetze, ist sie im Nu auch schon leergetrunken.

  • 18.05.10 - 11:23 Uhr

    von: marlowtr

    Ich habe seit Tagen das ständige Gefühl trinken zu müssen, d.h. Ich habe Durst! Deswegen ist die praktische 0,75 Flasche mein ständiger treuer Begleiter geworden…..
    das einzige Problemchen, ich komme mit der geschickten Menge nicht hin und muss spätestens ende der Woche nachkaufen, ansonsten alles wunderbar, außer etwas Sommer würde noch gut tun.

  • 18.05.10 - 11:23 Uhr

    von: Tangazza

    Brauche keine Tricks- das Wasser schmeckt so gut, dass ich eher darum fürchten muss, dass mein Vorrat vor der Zeit zuende geht :-(
    Ich wäre eher für eine dritte Lieferung *lach

  • 18.05.10 - 11:24 Uhr

    von: elena69

    Ich hab überall Flaschen stehen.
    Ich trinke ganz einfach aus der Flasche!!!
    Außerdem natürlich zu jedem Essen eine Flasche auf den Küchentisch! Ganz einfach

  • 18.05.10 - 11:25 Uhr

    von: Eluisa

    also wenn ich zu Hause bin, dann stelle ich mir den Kurzzeitwecker auf eine Stunde. Wenn der dann abgelaufen ist und klingelt, dann trinke ich ein großes Glas Geroldsteiner. So habe ich über den Tag dann immer eine Meneg getrunken und es bekommt dem Körper gut, da es schön verteilt kommt.

  • 18.05.10 - 11:25 Uhr

    von: Blackhawk026

    Ich trinke seit dem Projekt auch viel mehr Wasser als vorher. Selbst wenn Freunde kommen, gibt es nur Wasser. Sie sind sehr begeistert. Ich hab überall da Wasser stehen wo man damals Kaffee stehen hatte. So kommt man nicht in versuchung und greift automatisch zum wasser.

  • 18.05.10 - 11:27 Uhr

    von: MunichLifestyle

    Nur Wasser fällt mir ab und an schon etwas schwer. Leichte Abhilfe: Ein paar Tropfen von ner Zitrone od. ner Limette… :-)

  • 18.05.10 - 11:30 Uhr

    von: jaegerin

    Ich hab die Wasserflasche immer in Griffnähe.

    Da ich momentan sehr viel Zeit in der Universitätsbibliothek verbringe und “offenes” hier gar nicht erlaubt ist, trinke ich auch aus der Flasche…naja, zuhause mach ich das meist auch.

    Leider verliert das Gerolsteiner die Kohlensäure sehr schnell, so das man sich eh ranhalten muss mit trinken, damit es nicht zu einer abgestandenen Plörre mit metallischem Geschmack verkommt (und damit leider ungenießbar wird).

  • 18.05.10 - 11:30 Uhr

    von: SilviW

    Ich stelle die Flasche immer so auf meinem Schreibtisch, dass ich sie immer im Augenwinkel sehe und wenn jemand in mein Büro kommt und ich mich ihm zuwende, sehe ich sie voll und ganz in ihrer tollen Form stehen. Da ich mir angewöhnt habe, immer zu trinken, wenn jemand ins Büro kommt, ist die Trinkmenge gar kein Problem. Außerdem habe ich ständig das Gefühl, meine Zunge klebt am Gaumen fest und trinke dann automatisch. Den Kaffee vermisse ist jetzt nur noch beim Stück Kuchen und bei der Schoki.

  • 18.05.10 - 11:31 Uhr

    von: enidan2

    Die Flasche immer in der Nähe behalten. Am Bett, auf der Couch, auf dem Tisch (Schreibtisch). Dann fühlt man sich immer erinnert. UNd es schmeckt ja auch sehr gut! Ich trinke auch viel mehr seit ich bei der Aktion mitmache!!

  • 18.05.10 - 11:31 Uhr

    von: sunnyfischli

    Also ich habe immer einen Sechser-Träger bei der Arbeit stehen. Flasche neben dem Computer und immer fleißig trinken. So schaffe ich pro Tag 1,5 bis 2 Liter Wasser. Zuhause gehts dann fleißig weiter. Fühle mich dabei total wohl.

  • 18.05.10 - 11:31 Uhr

    von: cvocka

    Ich stelle die Flasche immer dahin, wo ich gerade bin-beim fernsehen, am PC, beim telefonieren, etc. Sie ist so handlich und klein, dass man sie fast auf einmal austrinken kann. Und wenn ich unterwegs bin und z.B. im Stau stecke, ist die Flasche schnell leer. ;)
    Man kennt mich ja nur noch mit der Gerolsteiner-Flasche in der Hand :)

  • 18.05.10 - 11:32 Uhr

    von: hasi409

    Hallo liebe “Stern”-Trinker!
    ich mache immer wieder das selbe um an´s Trinken zu denken.
    Ich nehme überall hin eine Flasche “GEROLSTEINER” mit und stelle sie auf den Tisch. Das hilft!
    Somit trinke ich fast regelmäßig alle 15 bis 20 Minuten mein “GEROLSTEINER” mit Sprudel.
    Das wichtige daran ist, daß ich das Trinken somit nicht vergessen kann,
    weil ich ständig die Flasche sehe!
    Ich finde es eine wirklich prima Idee.

    Denn, wenn ich die “Flasche mit Stern” nicht sehe, kann ich schnell das Trinken vergessen!

    Sicherlich gibt es noch viele andere Trix um das relativ regelmäßige Trinken, nicht zu vergessen!

    Ich habe dadurch keine Trinkprobleme!

    Wünsche noch allen Mitstreitern einen schönen “Monat mit Stern”, und immer daran denken: Durchhalten!

    Es grüßt Euch, Wolfgang (hasie409)!

  • 18.05.10 - 11:37 Uhr

    von: naturalrunner

    Also im Prinzip ist es ganz einfach. Ich sorge, wie auch schon andere vor mir beschrieben haben, dafür, dass ich die Flasche immer sichtbar habe – also z.B. auf dem Schreibtisch. Und ich habe immer ein Sixpack in der Firma stehen. Da ich bereits vorher sehr viel und ausschließlich Wasser getrunken habe, habe ich einen sehr regelmäßigen Trinkzyklus. Das stellt sich aber von ganz alleine ein, wenn man es eine zeitlang gemacht hat. Es wandelt sich dann von einer bewußten zu einer eher automatisierten, unbewußten Handlung.

  • 18.05.10 - 11:38 Uhr

    von: ada47

    Ich habe überall in der Wohnung eien Flasche stehen, am Rechner, in der Küche, im Schlafzimmer, sogar im Bad steht immer eine Flasche.
    Wenn ich unterwegs bin hab ich auch immer eine dabei. So seh ich mein Gerolsteiner immer, und so vergess ich nicht zu Trinken.

  • 18.05.10 - 11:39 Uhr

    von: ewitte

    ich war bis dato immer überzeugt, dass ich Wasser nur in der prickeligen Form herunterbekomme, weil dabei eben wenigstens ein Erfrischungseffekt zu vermuten ist.
    Mittlerweile bin ich aber anderer Meinung. Sprudelwasser kann man nicht in grösserer Menge auf einmal trinken und ist auch wahrscheinlich nicht so gut für den Mineralhaushalt des Körpers – es macht “sauer”. Seitdem ich mich überwunden habe, stilles Wasser zu trinken, schaffe ich grössere Mengen und der Geschmack ist auch immer besser geworden mit der Zeit.
    Also wieder etwas gelernt…

  • 18.05.10 - 11:40 Uhr

    von: sobimaus

    Meine Devise: Ohne Flasche gehe ich nicht aus dem Haus! Beim Autofahren klemme ich mir eine Flasche unter den Beifahrersitz (viele Autos haben ja sogar eine Becherhalterung o.ä.), so habe ich immer mein Gerolsteiner griffbereit. Insbesondere bei langen Strecken nutze ich Baustellen zum Trinken. Auf Wettkämpfen (Laufen) nehme ich mir immer einen ausreichenden Wasservorrat mit, ist zwar manchmal mühsam mit der Schlepperei, aber besser als irgendwann auf dem Trockenen zu sitzen!

  • 18.05.10 - 11:42 Uhr

    von: katjanka

    Ich habe mir aus farbigen Papierstreifen eine Art Maßband mit Einteilungen für die Tage und pro Tag 10 Streifen für jedes getrunkene Glas Wasser gebastelt.
    Immer, wenn ich ein Glas Wasser getrunken habe, schneide ich unten einen der nummerierten Streifen ( 1,2,3…) ab.

    Das motiviert mich jeden Tag.

  • 18.05.10 - 11:46 Uhr

    von: schogger

    Zu Hause hab ich mein Wasser immer in reichweite stehen so kann ich das trinken auch nicht vergessen,zur Arbeit nehme ich nur noch Wasser mit,während ich unterwegs bin steht immer eine Flasche in der Mittelkonsole bereit…Meine Kinder bekommen zur Schule auch eine Wasserflasche eingepackt.Mittlerweilen haben wir schon nachgekauft….

  • 18.05.10 - 11:47 Uhr

    von: InsaHouse

    Hallo Zusammen,

    ich habe mein Wasser auch immer auf Augenhöhe. Je nach dem wie lange ich am Tag unterwegs bin, nehme ich die entsprechende Menge an Flaschen mit. Die Flaschen sind so handlich und leicht, dass es super möglich ist. Folglich trinke ich 2-3,5 Flaschen Wasser am Tag.
    Da ich keine Art von Kaffeegetränken mag und sehr wenig Saft trinke, fällt es mir zudem noch einfacher nur Wasser zu trinken. Ein kaltes Bier in der Sonne am Wochenende hat mich schon gereizt, aber ich bin standhaft geblieben :)

  • 18.05.10 - 11:48 Uhr

    von: elschummi

    Hier wird nur noch Wasser getrunken, alle anderen Getränke sind passè für den Monat mit Stern.

    Und es klappt hervoragend, man fühlt sich richtig klasse. Übrigens auch mein Mann, deshalb nur Wasser und nix anderes.

  • 18.05.10 - 11:48 Uhr

    von: beads

    Am Anfang dachte ich: nur Wasser trinken klappt gar nicht, aber Gerolsteiner schmeckt anders, besser als die anderen Wassersorten, die ich bisher probiert habe. Schaffe am Tag locker 2 Flaschen, die meist mit mir dabei habe. Im Büro habe ich bereits einen Sixpack deponiert, da fällt es mir dann nicht schwer was zu trinken. Ansonsten nehm ich die Flaschen immer mit, bzw. hab in der Wohnung in fast jedem Raum eine stehen…

  • 18.05.10 - 11:50 Uhr

    von: lucidia

    Ich hab 2 flaschen wasser immer auf arbeit neben meinem PC zu stehen und so schaue ich automatisch immer wieder auf die wasserflasche und trinke so immer einen kleinen schluck. So schaffe ich es dann fast immer auch 2 flaschen am tag zu trinken

  • 18.05.10 - 11:52 Uhr

    von: schneli

    Meinen Vorschreibern kann ich mich nur anschließen. Die Flasche steht direkt vor mir neben dem PC. Ich sehe die Flasche immer und werde so zum Trinken “aufgefordert”. Zu Hause wird mein Glas immer wieder aufgefüllt, so lange bis ich einen Wasserbauch habe. Das klappt ganz gut. Diese Gewohnheiten werde ich auf jeden Fall nicht einreißen lassen. So kommt man auf sein Pensum und man ist frischer.

  • 18.05.10 - 11:53 Uhr

    von: svfa

    Ich habe immer 1 Flasche auf der Arbeit, 1 Flasche im Kühlschrank, 1 Flasche in der 2. Wohnung und 1 Flasche am Bett; ich werde praktisch überall daran erinnert. Lässt sich nicht übersehen…
    Es klappt wunderbar.

  • 18.05.10 - 11:54 Uhr

    von: Jule1287

    hallo,

    bei mir steht auch immer eine Wasserflasche in der Nähe, damit ich nicht vergesse zu trinken. In der Schule werden ich von meiner Sitznachbarin dra erinnert, das ich nicht vergesse zu trinke. Manchmal mache ich es auch so, dass ich immer wenn sie trinkt auch trinke.
    liebe grüße

  • 18.05.10 - 11:57 Uhr

    von: Melanie29

    Hallo,

    Ich stelle mir immer ein Flasche in meiner nähe, und habe mir noch so kleine Zettelchen geklebt die mich dazu noch ans trinken erinnern ;)
    Das funktioniert Super!

    Liebe Grüße
    Melanie29

  • 18.05.10 - 11:59 Uhr

    von: stern2

    Hallo,

    im Büro ist das gaanz einfach, ich kann mir so ne stündliche Erinnerung per Mail einstellen, dann kommt immer so ein kleines Pop-up hoch und erinnert mich dran, mein Glas leer zu trinken. :)
    Zu Hause schleppe ich die Flasche überall mit mir rum. Das klappt meist auch.

  • 18.05.10 - 12:00 Uhr

    von: Frunes

    Hallo,

    ich habe die Flasche auch immer in meinem Blickwinkel. und wenn ich außer Haus bin nehm ich zwei Flaschen mit und freue mich dann abends, wenn die Tasche leichter ist, da ich alles ausgetrunken habe ;)

  • 18.05.10 - 12:05 Uhr

    von: lenadd

    Was auch toll ist: Wasser in eine Karaffe gießen und ein paar Gurken-oder Orangenscheiben dazu. Nach kurzem Ziehen hat man ein bißchen Geschmack und etwas (gesunde) Abwechslung zum puren Mineralwasser!

  • 18.05.10 - 12:10 Uhr

    von: Parkinson

    Hallo,
    ich verteile die Flaschen jeden Tag neu auf verschiedene Zimmer,
    so das ich in jedem Raum etwas trinken kann.
    Dabei setze ich mir als Ziel, das die Flaschen abends leer sein müssen.
    Bei mir hilft das.

  • 18.05.10 - 12:12 Uhr

    von: Connyk2

    Ich schleppe immer eine Flasche mit mir rum, auch beim shoppen in der Handtasche. Da diese auf Dauer zu schwer wäre, trinke ich automatisch mein Wasser nach und nach aus.
    Auf Arbeit trage ich auch immer eine Flasche mit mir rum. Die 0,75 l Flaschen sind echt ideal.

  • 18.05.10 - 12:14 Uhr

    von: urzeliese

    zuerst mal teile ich mir meine “dosis” ein : eine flasche vormittags, eine flasche bis 18 uhr, danach tee…
    wasser muss bei mir eiskalt sein, dazu am besten ne scheibe orange oder zitrone, dann trinkt es sich leichter…
    im sommer gerne auch auf eis!

  • 18.05.10 - 12:14 Uhr

    von: Sciron

    Sport oder Bewegung eignen sich auch sehr gut. Dabei entsteht automatisch das Verlangen nach Wasser.

  • 18.05.10 - 12:17 Uhr

    von: Hansabiene

    ich schaffe von dem Gerolsteiner 2 Liter am Tag….ich arbeite im Kindergarten…allein durch die Kinder wird man schon ans regelmäßige Trinken erinnert….aber da die Flaschen von Gerolsteiner leicht sind und nur 0,75 Liter Inhalt haben, kann ich die auch überall mit hinnehmen….ob nun ins Büro, in den Gruppenraum, auf den Spielplatz oder auf Spaziergänge….und schon innerhalb kurzer Zeit hat man sich an den Rhythmus gewöhnt und möchte das Trinken nicht mehr missen….und vor allem immer schön dran denken, auch wenn es schwer fällt….wenn der Körper Durst siganilsiert, ist es eigentlich schon viel zu kurz….und unsere Bandscheiben sowie alle anderen Organe brauchen das Wasser, um arbeiten zu können…..

  • 18.05.10 - 12:17 Uhr

    von: bakira66

    also ich trinke auch schon seit jahren wasser und wenn eine Flasche leer ist, hole ich mir sofort eine neue und die Flaasche habe ich immer vor meiner Nase stehen…….

  • 18.05.10 - 12:19 Uhr

    von: Fussel1978

    wichtig ist es für mich, wenn ich eine Flasche leer getrunken habe, sie gleich in eine volle zu tauschen, damit man immer wieder die volle Flasche vor Augen hat. So hat man immer sein Wasser griffbereit, nicht das man zu Faul ist sich eine neue Flasche zu holen, nur weil man mein 1 ist ja schon leer…

  • 18.05.10 - 12:20 Uhr

    von: Urbaniak

    An meinem Arbeitsplatz steht eine Flasche Gerolsteiner, zu Hause in der Küche, in meiner Handtasche steckt auch immer eine Flasche usw. Mir fällt es eigentlich überhaupt nicht schwer, das Wasser immer und überall zu trinken. Ich denk auch dran, wahrscheinlich bin ich mittlerweile schon “wassersüchtig”…

  • 18.05.10 - 12:20 Uhr

    von: ommaluise

    Hallo,
    also wenn ich alle Beiträge lese, muß ich “leider” auch beichten, das ich zu den Menschen gehöre die mit dem Trinken keine Schwierigkeiten haben. Ich nehme meine Flasche Naturell mit zur Arbeit und leer wieder mit nach Hause. und trinke vor und nach der Arbeit und beim Sport einfach munter weiter.
    Leider ist dadurch mein Gerolsteiner Vorrat aber auch schon auf ein Minimum geschrumft, aber ich kaufe einfach was dazu :-)

  • 18.05.10 - 12:20 Uhr

    von: hsvbille

    Am liebsten trinke ich Getränke eiskalt.
    Beim Sport nutze ich Workoutpausen und trinke während eines Sportprogramms auch schonmal eine ganze Flasche. In jeder Pause, in der ich vom Schreibtisch aufstehe, trinke ich etwas. Ein kleines Glas motiviert mich, weil ich das in en paar Zügen leertrinke, bei einem großen Glas denke ich immer, das ich gar nichts geschafft habe.

  • 18.05.10 - 12:20 Uhr

    von: teufelarnold74

    Ich habe ständig eine Flasche auf dem Tisch stehen, dann kann man es gar nicht erst vergessen. Manchmal gieße ich auch gleich ein Glas voll, sobald dieses leer ist, wird gleich nachgekippt. Die Flaschen sind außerdem so schön handlich, daß man die auch gut für unterwegs einpacken kann.

  • 18.05.10 - 12:22 Uhr

    von: holytear

    Auch ich habe in der Küche und im Wohnzimmer immer eine Flasche Gerolsteiner gut sichtbar samt Glas plaziert. Trinke so ca. 2 Liter am Tag, vorher waren es nur 2 Gläser am Tag … schon ein grosser Erfolg für mich ;-)

  • 18.05.10 - 12:22 Uhr

    von: Julia1983

    ich trinke seit dem projektstart auch mehr. witzig weil man vielleicht dachte von wasser allein schafft man nicht so viel weils nicht so schmeckt. ist aber ganz anders. ich trinke das medium und es ist ideal, weils nur ganz wenig prickelt und man es so sehr gut trinken kann.
    ich habe immer eine flasche vor mir stehen und setzte mir “termine” bis wann die 1. leer sein muss. am schwierigsten ist es für mich in den ersten 3h morgens. da habe ich weder hunger- noch durstgefühl.
    schaffe vom wasser ca. 2 liter und dazu noch etwa 0,5l tee.
    kaffee fehlte mir nur an den ersten tagen, mittlerweile habe ich mich ans tee trinken gewöhnt.

  • 18.05.10 - 12:24 Uhr

    von: stanzi1964

    Ich habe auch ständig eine Flasche Gerolsteiner zur Hand, egal ob bei der Hausarbeit, in der Freizeit oder bei der Arbeit. Bevor ich etwas esse, trinke ich jedesmal ein großes Glas Gerolsteiner. Bei mir ist es mittlerweile so, dass wenn ich zwischendurch einen Tee trinke, der Nachdurst nach Wasser sofort da ist. Ich sorge immer dafür, dass ich meine Flasche Gerolsteiner im Blickfeld habe.

  • 18.05.10 - 12:27 Uhr

    von: annclue

    ich finde die Größe von 0,75 liter super, so hat man immer eine Flasche dabei, oder hat die möglichkeit es einzupacken.. ob bei der Arbeit, zu Hause oder Unterwegs.. im Auto hab ich immer 6 Flaschen :-) und auch in der wohnung und auf meinem Schreibtisch sieht man nur noch wasser :-)

  • 18.05.10 - 12:28 Uhr

    von: arkani

    wenn ich in die uni gehe, nehme ich mir eine flasche mit., die ich direkt auf den tisch stelle. je langweiliger die veranstaltung desto mehr trinke ich – manchmal muss ich sogar noch leitungswasser nachfüllen :)

    in der wohnung habe ich kleine erinnerungszettel neben kühlschrank, computer, fernsehe und ins bad gehängt, die mich mit sprüchen zum tirnken motivieren sollen

  • 18.05.10 - 12:29 Uhr

    von: Mahulu

    bei mir, steht wie bei den meisten anderen, auch immer etwas zu trinken in der wohnung bereit…da ich mir aber auch schon vor dem test angewöhnt habe regelmäßig zu trinken, fällt es mir nicht sonderlich schwer, viel zu trinken. unterwegs habe ich auch immer etwas dabei. 2-2,5l pro tage schaffe ich ohne probleme :-) davon sind aber noch ca.0,5 l tee…auf kaffee zu verzichten fällt mir gar nicht schwer, da ich eh sehr selten dazu greife und zudem derzeit noch schwanger bin und da wasser eh viel gesünder ist als koffein :-)
    grundsätzlich gilt aber auch, dass zu jeder mahlzeit mindestens 1 glas getrunken wird, das erleichtert die aufnahme von ca.2l über den tag enorm und ist auch für den körper sehr gesund!°

  • 18.05.10 - 12:31 Uhr

    von: siri81

    Ich habe eine Flasche Gerolsteiner eigentlich auch überall mit dabei…..
    sei es mit den kids auf dem spielplatz oder oder oder.
    nen speziellen “trink-trick” habe ich nicht.
    mir fiel es vorher schon schwer meine 2 liter am tag zu trinken, und muss mich anch wie vor zwingen….
    stelle mir morgens meine 3 flaschen gerolsteiner 0,75 l zurecht, diemüssen vor dem zu bett gehen weg sein :-/

  • 18.05.10 - 12:32 Uhr

    von: ommaluise

    ich sollte aber meinem Beitrag von eben ergänzend hinzufügen, das ich das Wasser auch direkt aus der Flasche trinke und mir den Umweg über das Glas spare :-) Das finde ich “stilvoller” und ich sehe auch wie schnell die Flasche leer ist…………………..und man gewöhnt sich an auch dann zu trinken, wenn eigentlich grade kein Glas zur Hand ist……………im Auto zum Beispiel

  • 18.05.10 - 12:32 Uhr

    von: schubobi

    Morgens stelle ich mir eine Flasche auf den Tisch, eine in den Kühlschrank und in der tasche für unterwegs hab ich auch immer eine. Und meine Uhr piept zu jeder vollen Stunde, spätestens dann wird wieder getrunken!

  • 18.05.10 - 12:36 Uhr

    von: Draculine

    Habe mein Wasser immer überall dabei und sobald ich 1 Glas ausgetrunken habe,schenke ich mir das nächste ein.Auch am Bett stelle ich mir Abends eine Flasche aufs Nachtkästchen.Ansonsten habe ich in jedem Raum ( gute,sichtbare Stelle) einen gelben Notizzettel gehaftet “Trinken nicht vergessen!”.

  • 18.05.10 - 12:37 Uhr

    von: DeDanny

    Ich trinke im Grunde genommen genug am Tag. Habe halt meinen ungesunden Trinkvorrat duch Gerolsteiner ersetzt :-)

    Obwohl ich sagen muss, dass es einfacher ist, süße Getränke zu sich zunehmen ;-)

  • 18.05.10 - 12:41 Uhr

    von: wuermchen79

    Ich trinke immer mit meiner kleinen zusammen und sie trinkt sehr häufig also komme ich locker auf meine 2 l am Tag manchmal auch 3 l.
    Jenachdem was wir am Tag unternehmen. Ach und eine Flasche haben wir immer im Schlepptau.

  • 18.05.10 - 12:52 Uhr

    von: garfina

    2 Flaschen werden täglich hingestellt, als Zielvorgabe, durch die handliche Größe sind sie auch praktisch für unterwegs und leicht zu schaffen.

  • 18.05.10 - 12:56 Uhr

    von: atoender

    hey ihr lieben ich stelle in jeden raum eine flasche so kann mann es nicht vergessen zu trinken :-P

  • 18.05.10 - 12:56 Uhr

    von: nati1978

    ich haben mir ein extra großes glas gekauft und fülle es immer, wenn es leer getrunken ist, sofort wieder auf. außerdem zwinge ich mich immer, wenn es mir ins auge fällt, auch davon zu trinken. inzwischen mache ich das automatisch und muss mich nicht mehr “überwinden”.

  • 18.05.10 - 12:57 Uhr

    von: Schalke

    Also, ich habe seit Projektbeginn jetzt immer, egal wohin ich gehe, eine Flasche dabei und zu Hause habe ich überall welche rumstehen. Und wenn eine Flasche alle ist, wird gleich gegen ne volle ausgetauscht, so dass ich immer meine Trinkmenge problemlos vor Augen habe und somit auch schaffe.

  • 18.05.10 - 12:58 Uhr

    von: sonne47

    Ich stelle morgen direkt ein Glas auf den Tisch und fülle ständig nach.Damit werde ich immer NS TRINKEN ERINNERT:

  • 18.05.10 - 12:58 Uhr

    von: axelfooley

    Ich hab die Flasche im Büro immer direkt neben mir stehen. Sobald mein Glas leer ist, wird direkt nachgeschüttet. Pünktlich zum Feierabend hab ich die Flasche dann leer.

  • 18.05.10 - 13:02 Uhr

    von: Monchery

    Ich habe die handliche Flasche auch fast immer bei mir.
    Außerdem ist unser Hund ganz verrückt danach und er bringt sie mir ständig angeschleppt.

    Wenn man erst einmal spürt wie gut man sich mit “nur Wasser trinken” fühlt, fällt es überhaupt nicht schwer.
    Außerdem verliere ich durch das viele trinken auch noch an Gewicht.

    Das Ziel vor Augen und man ist motiviert!

    Davon mal abgesehen, es fiel /fällt mir von Anfang an nicht schwer nur Wasser zu trinken.

    Auf meinem PC habe ich mir eine stündliche Erinnerung eingerichtet, doch die benötige ich meistens gar nicht, da die Flasche ständig “am Hals ist” :-)

  • 18.05.10 - 13:05 Uhr

    von: garfy

    ich habe überall eine Flasche in Griffweite, am Abend wundere ich mich manchmal selbst, dass ich wirklich soviel getrunken habe, wenn ich die leeren Flaschen sehe

  • 18.05.10 - 13:05 Uhr

    von: DocRB

    Ich benutze gleich mehrere Flaschen gleichzeitig.
    Eine am Bett um morgens oder abends zu trinken, Zwei im Büro, Eine am PC und die andere in der Pendrie, Eine Flasche immer bei mir in der Tasche und eine im Wohnzimmer auf dem Tisch. Wenn dann eine alle ist wird sie ersetzt durch eine Neue. Somit habe ich 18 Flaschen a 1,5 Liter vom 4.5.10 bis 16.5.10 geschaft. Nun für mich ist es wichtig das einfach nur eine Flasche griffbereit ist. Dann schaff ich es 1,5 bis 2 Liter pro Tag zu Trinken und kann mir Abends mein Kräutertee gönnen. ;-)

  • 18.05.10 - 13:07 Uhr

    von: muecke96

    Wie ich ans trinkene rinnert werde??- Na ganz einfach: DURST!!
    Damit habe ich einfach kein problem, sorry.

  • 18.05.10 - 13:12 Uhr

    von: ausb

    Hallo,
    ich habe jede Stunde 5 Minuten Pause. Da wird dann die Tasse mit Wasser od. mal Pfeffitee gefüllt u. bis zur nächsten Pause leergetrunken. Das geht sehr gut.

  • 18.05.10 - 13:14 Uhr

    von: Noemi10

    Ich stelle mir mein Wasserglas bei der Arbeit so auf den Schreibtisch, dass es mir ständig im Weg steht. Dann sehe ich es und nehme jedes Mal einen großen Schluck. So kommt man schnell auf zwei bis drei Liter am Tag ;-)

  • 18.05.10 - 13:18 Uhr

    von: Finshu

    Ich habe auch immer eine Flasche in der Hand od. in der Nähe, abends steht eine volle Flasche am Bett, so dass ich den Morgen direkt mit Gerolsteiner anfange :-)

  • 18.05.10 - 13:19 Uhr

    von: dinchen86

    in der uni steht einfach immer eine falsche auf einem tisch und ich trinke regelmäßig während der vorleseung! das ist funktioniert super!

  • 18.05.10 - 13:26 Uhr

    von: reay

    Ich habe überall meine Gerolsteiner Flasche mit Glas stehen im Wohnzimmer ,in der Küche ,überall wo ich mich oft aufhalte.Ich habe mit dem Trinken kein Problem,weil ich schon immer Mineralwasser trinke und das Gerolsteiner schmeckt mir noch besser .Auch wenn ich ins Bett gehe, muß mein Gerolsteiner neben mir stehn.

  • 18.05.10 - 13:27 Uhr

    von: ak05121979

    Ich trinke das Wasser tagsüber, jede Zeit egal ob zum Frühstück oder zum Mittagessen…. Das Wasser schmeckt super zu jeder Zeit!

  • 18.05.10 - 13:29 Uhr

    von: heianja

    Seit ich keinen Kaffee mehr trinke, habe ich das Gefühl viel mehr durst zu haben.
    Mit zwei Litern am Tag komm ich gar nicht aus

  • 18.05.10 - 13:33 Uhr

    von: annabell1311

    ich habe einfach überall Wasser stehen Schreibtisch , Küche, Bett so vergesse ich es nicht

  • 18.05.10 - 13:37 Uhr

    von: huskie07

    Ich trinke auch vorallem aus der Flasche und habe diese im Auto und beim Laufen überall dabei. Der Vorteil ist die geringe Größe der Flasche.

  • 18.05.10 - 13:42 Uhr

    von: arielle_1000

    Trinken vergesse ich selten, denn ich habe immer Durst :-)

    Im Büro steht immer eine Flasche direkt auf dem Tisch. Zu Hause steht auch immer in der Küche und im Wohnzimmer eine Flasche bereit und für die Nacht steht eine Flasche am Bett.

  • 18.05.10 - 13:44 Uhr

    von: KathiB1980

    Ich trinke mittlerweile bis zu 3 Flaschen am Tag, wenn ich aus dem Haus gehe nehme ich mir 2 mit ins Büro. Die stehen dann auf meinem Schreibtisch. Da die Luft auch immer so trocken ist, trinke ich automatisch.
    Zu Hause steht eine Flasche immer an meinem Bett für Nachts und eine steht auf dem Tisch. So ist mein Wasser immer griffbereit.

  • 18.05.10 - 13:52 Uhr

    von: Andrea881

    Bei mirsteht immer eine Flascheauf dem Tisch und wenn ich weg gehe nehme ichsie immer mit .Wenn man dann immer sofort eine neue Flasche raus holt kann man dastrinken gar nicht vergessen:-)

  • 18.05.10 - 13:54 Uhr

    von: wuschel83

    Hab auch immer eine Flasche griffbereit, so denk man automatisch dran. Außerdem habe ich gleichzeitig mit dem Rauchen aufgehört, und immer wenn ich bock auf eine Zigarette bekomme, nehme ich einen großen Schluck aus der Flasche :D

  • 18.05.10 - 13:54 Uhr

    von: Mausi64

    so großartige Tipps und Tricks habe ich nicht, die Flasche steht immer griffbereit in der Küche, wenn ich mich länger in einem anderen Raum aufhalte nehme ich sie mit!!! das klappt bestens! ;-)

  • 18.05.10 - 13:55 Uhr

    von: bica

    Ich trinke auch aus der Flasche. Dank der guten form und Größe kann ich sie überall mi hinnehmen.früh bei der radtour ist sie schon mit dabei.trinken ist Gewohnheit und ich trinke schon immer viel.

  • 18.05.10 - 13:58 Uhr

    von: leluna1

    Hallo an alle Mineralifans :-)

    also ich hab oft das Problem das ich ” vergesse” genug zu trinken.
    Nun bin ich für dieses Projekt hingegangen und habe mir einen festen Platz, hier bei mir ist es das Wohnzimmer ein Glas hingestellt, daneben die Mineralwasserflasche und eine Eieruhr, die klinget. Jede volle Stunde klingelt nun die Eieruhr und ich trinke mindestens ein Glas Wasser, und siehe da,mittlerweile klingelt es immer seltener, weil ich oft schon vorher weiß,aha die Stunde ist rum.

    Was am Anfang aber oft hier Auftrat war das mein Nachbar anschellte und mich daran erinnerte, da ich die Eieruhr nicht hörte, auf nachfragen warum den bei mir jede Stunde der Wecker geht und ich ihm davon erzählte haben wir köstlich gelacht, weil er dachte ich hätte die Schlafkrankheit oder so.Grins, so kann es im leben auch gehen ;-)

  • 18.05.10 - 13:59 Uhr

    von: smio

    Ich habe, wenn ich unterwegs bin, immer mindestens eine Flasche Wasser dabei. Zuhause steht eigentlich in jedem Raum etwas zu trinken. Ich mache mir auch sofort etwas zu trinken, wenn ich irgendwo ankomme, ob das jetzt auf der Arbeit oder zu Hause ist. Dann muss ich nur noch nachfüllen, wenn die Tasse oder das Glas mal leer sind – eigentlich also ganz einfach ;)
    Ich merke halt auch sehr schnell, wenn ich zu wenig trinke, bekomme Kopfschmerzen und achte deshalb stark darauf, jeden Tag mindestens 2 oder 3 Liter zu trinken.
    Mit dem handlichen Format der Gerolsteiner Stern-Monat-Flaschen ist die Mitnahme von Wasser wie ich finde noch einfacher umzusetzen :)

  • 18.05.10 - 14:02 Uhr

    von: Caydra

    Eine Flasche habe ich immer dabei. Wenn ich morgens aus dem Haus gehe, weiß ich nie, wie lange ich wegbleibe, von daher nehme ich jetzt immer 1,5 l mit. Wenn ich dann abends heimkomme, ist die Flasche dann meist schon leer.

  • 18.05.10 - 14:08 Uhr

    von: conny177

    Ich habe meine Flasche immer dabei und zu Hause steht sie immer in Griffnähe.

  • 18.05.10 - 14:09 Uhr

    von: schwangirl

    Ich habe mir angewöhnt, sofort, wenn ich in die Firma komme, ein Glas zu füllen und neben den PC zu stellen. Dann achte ich darauf, daß ich mindestens jede Stunde ein Glas leertrinke. Das leere Glas wird dann sofort wieder aufgefüllt. Daheim ist ebenfalls der erste Gang zum Kühlschrank, ein volles Glas steht dann immer da bereit, wo ich mich gerade aufhalte. Nachmittags um 15.00 Uhr machen mein Mann und ich sowieso immer unsere “Tea-Time”, da gibt es noch eine Kanne voll Früchtetee. So komme ich wunderbar auf meine tägliche Trinkmenge von ca. 2 l.

  • 18.05.10 - 14:10 Uhr

    von: Lieblingsfrosch

    Wo bekommt man denn so einen Trink-Reminder her? Der ist toll- will auch so einen! Komme zwar immer auf mein Tagesziel von 1,5-2L aber so eine kleine Unterstützung ist doch immer lustig!

  • 18.05.10 - 14:10 Uhr

    von: angelika0206

    Ich nehme zwei Flaschen mit zur Arbeit, ich trinke auch nachts ziemlich viel. Eine Flasche leert sich bei mir in Nacht. Ichdenke, so zwei Liter bekomme ich zusammen inklusiv 2 Tassen Tee. Mittlerweile habe ich zwei Kilo abgenommen. Am besten ist aber, das mein Sodbrennen fast weg ist. Es kam wohl von dem vielen Kaffee. Was so ein bißchen Druck doch ausmacht.

  • 18.05.10 - 14:12 Uhr

    von: nessi0815

    ich habe meine flasche immer dabei auf der arbeit im auto und trinke kräftig war trinkfaul klappt super und mein vorrat wird immer kleiner hm lg

  • 18.05.10 - 14:12 Uhr

    von: Dorle

    Also von alleine geht es bei mir nicht- und nur die Flasche auf den Tisch stellen hilft nicht. Ich habe es auch schon mit einem Glas versucht, aber das geht nur mit wenig Wasser, sonst steht mir das zu schnell ab. Ich trinke es eben gerne richtig spritzig und direkt aus der Flasche. Und damit ich die nicht vergesse, erinnert mich eine Automatische Nachricht auf meinem Rechner alle halbe Stunde daran :-)

  • 18.05.10 - 14:14 Uhr

    von: chrislaude

    Bei uns zuhause habe ich besonders fürs automatische Trinken gesorgt:
    In meinem Büro habe ich direkt neben meinem Arbeitsplatz 2 Trinkflaschen stehen und erneuere sie direkt. Dann ist der Kühlschrank und der Schrank für Getränke nur mit Wasser gefüllt. Dann noch auf der Ablage nur Wasser und im Wohnzimmer auch.
    Im Schlafzimmer sowieso, nur jetzt eben Gerolsteiner.

  • 18.05.10 - 14:19 Uhr

    von: caro1967

    wir haben unsere flaschen in sichtweite platziert. bei uns kann das also gar nicht passieren, dass wir das trinken vergessen :-)

  • 18.05.10 - 14:21 Uhr

    von: antonia27

    ich muss mich eigentlich selten dran erinnern, ich hab eh oft durst…sicherlich gut ist, immer ne flasche parat zu haben.und für die ganz paranoiden unter uns:
    post-its in der wohnung verteilen, im handy ne erinnerung abspeichern, auf den handrücken “trinken” schreiben..;)

  • 18.05.10 - 14:21 Uhr

    von: Frankfurterin2965

    Ich bin sowieso ein Flaschenkind…habe jetzt während des” Monat mit Stern” in jedem Zimmer griffbereit eine Flasche…natürlich Gerolsteiner …stehen und jedesmal wenn ich an einer Flasche vorbei komme, trinke ich ein paar Schlucke. Auch unterwegs habe ich immer eine Flasche dabei. Im Büro habe ich sie neben dem Monitor stehen, da fällt sie mir dann auch immer ins Auge. Ich werde diese Art mich ans Wasser trinken zu erinnern auf jeden Fall auch nach diesem Projekt beibehalten.

  • 18.05.10 - 14:24 Uhr

    von: oratos1

    Mir fällt es überhaupt nicht schwer Wasser zutrinken, wir haben vor diesem Projekt immer schon Wasser getrunken.Ich halt dieses Wasser viel viel besser. Werde auch nach dem Projektende bei Gerolsteiner bleiben.

  • 18.05.10 - 14:33 Uhr

    von: Abecca

    ich habe überall meine Flasche Wasser in Büro, am Bett, im Auto und und und… deshalb oder mitlerweile fällt es mir gar nicht mehr schwer…

  • 18.05.10 - 14:39 Uhr

    von: gisi48

    da wir außer dem gerolsteiner wasser keine anderen getränke im hause haben, bleibt es nicht aus, dasselbe auch zu trinken. und das tun wir gerne, denn das wasser ist einsame spitze. auch wir werden nach abschluss dieses projekts bei gerolsteiner sprudel bleiben.

  • 18.05.10 - 14:43 Uhr

    von: KatKie1

    Die Flaschen einfach überall verteilen wo man sich so aufhält. Bei mir steht eine auf dem Küchentisch, eine im Wohnzimmer, eine im Bad, eine auf dem Schreibtisch und wenn ich unterwegs bin ist immer eine in der Handtasche, so trinkt man immer. Weil wenn man das Wasser nicht sieht, heißt es aus den augen aus den sinn;-)

  • 18.05.10 - 14:43 Uhr

    von: Dattel

    ich vergess manchmal was zu trinken.
    Aber jetzt deponiere ich mehrere Flaschen, das wirkt.

  • 18.05.10 - 14:51 Uhr

    von: freddi88

    Wenn mir das trinken schwer fällt, knabbere ich auf trockenem Zwieback. Dann bekomme ich garantiert Durst!

  • 18.05.10 - 14:57 Uhr

    von: Nikaschaf

    Vergessen zu trinken?
    Ist bei mir noch so gut wie nie passiert und seit dem Gerolsteiner Projekt lässt mein Körper mir dazu gar keine Chance mehr – ich habe so viel Durst, dass ich mich manchmal sogar bremse: Frühstück mit einer Tasse Tee, die nächste dann im Büro, dort über den Tag verteilt 2-3 Flaschen Gerolsteiner Medium sowie weitere 1-2 Tassen Tee, abends dann meist noch eine Flasche Gerolsteiner Medium und eine Tasse Tee vorm Schlafengehen.
    Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass meine Blase nachts da nicht mitspielt und mich mindestens einmal weckt, um die ganze Flüssigkeit wegzutragen ;-)
    Allen, die Schwierigkeiten haben, genug zu trinken: Wasser immer in Sichtweite stellen, Glas auffüllen, sobald es leer ist!

  • 18.05.10 - 15:06 Uhr

    von: Andrea30

    Ich trinke meistens immer zwischendurch und brauche mich nicht dran zu errinnern. beim kochen vor dem Essen usw Mir fällt es nicht schwer den normalen Pegel von 2 Lietern am tag zu trinken . Leider habe ich nun nur noch 12 Flaschen das bedeutet das in einpaar Tagen die Leckere Trinkerei vorbei ist . Den rest des monats werde ich mit meinem Normalen Wasser wohl überbrücken !

  • 18.05.10 - 15:08 Uhr

    von: Magelan

    Ich vergesse das Trinken eigentlich nie, dafür ist mein Durst wohl zu groß. ;-)
    Allerdings habe ich auch immer eine Wasserflasche bei mir, wenn ich aus dem Haus gehe und zu Hause habe ich auch immer eine neben meinem PC und auch neben meinem Bett stehen. Den Gedanken, dass ich Durst habe und nichts zu trinken erreichbar ist, finde ich einfach schrecklich (wahrscheinlich bin ich in meinem letzten Leben verdurstet ;-) ).

  • 18.05.10 - 15:11 Uhr

    von: Hexekira

    Ich vergesse nicht zu trinken. Ich stelle mir mogens 2 Flaschen Wasser auf den Schreibtisch, dann weiß ich, dass ich die bis zum Feierabend getrunken haben sollte. Ich mache das schon ein paar Monate so, deshalb ist das für mich nicht keine wirkliche Umstellung gewesen. Morgens trinke ich dann noch meine zwei Tassen Tee, und der Arbeitstag ist mit ausreichend Flüssigkeit versorgt. Abends trinke ich auch noch eine Flasche Wasser, die ich mir immer separat hinstelle, damit meine Familie mir kein Wasser “klauen” kann. Durch meine Krankheit bin ich sowieso auf 3 bis 4 Liter Flüssigkeitsmenge eingestellt.

  • 18.05.10 - 15:16 Uhr

    von: france2876

    Ich hab das Wasser immer bei mir und da ich eh von selbst dauernd durst habe sind die >Flaschen auch super schnell leer

  • 18.05.10 - 15:21 Uhr

    von: Nakeeta

    Mit dem Trinken habe ich keine Schwierigkeiten, eine Flasche ist immer dabei, da die Flaschen ja sehr handlich sind. Damit ich auch immer Vorrat habe, liegen 2 Six-packs im Auto… so geht mir eher der Sprit aus, als das Wasser. Und meine Wasserflasche begleitet mich überall mit hin. Abends stelle ich mir dann noch eine Flasche ans Bett und manchmal kommt es vor, dass diese dann noch über Nacht ausgetrunken wird. Hätte nie gedacht, dass mir Mineralwasser mal so gut schmecken wird.

  • 18.05.10 - 15:24 Uhr

    von: manustar

    ich trinke immer, wenn ich mich wieder, nach irgenteiner erledigung im haus, an meinen schreibtisch setze. da ich oft aus meinem büso raus- und reinflitze ist bis zum frühstück halb9 die erste flasche längst weg und die 2te schon angetrunken.

  • 18.05.10 - 15:25 Uhr

    von: Krin

    Ich habe immer eine Flasche am Schreibtisch und eine im Wohnzimmer in Greifnähe. Außerdem noch eine Kanne Tee in der Küche, da kann man das praktisch gar nicht vergessen!
    Unterwegs kommt natürlich auch mind. eine Flasche mit in die Tasche, ist ja klar.

  • 18.05.10 - 15:26 Uhr

    von: aysemelissa

    Morgens wenn ich aufstehe stelle ich 2 Flaschen auf den Tisch für den ganzen Tag.Bis 17.00 Uhr sollte 1 Flasche ausgetrunken sein,dann kommt die 2.Flasche dran bis ich zum schlafen gehe. Mit den kleinen Flaschen ist Trinkmenge kontrolierbar.Dann weiss ich wieviel ich getrunken habe.

  • 18.05.10 - 15:28 Uhr

    von: Ivonne22

    Ich hab eine Flasche direkt auf dem Wohnzimmertisch stehen ,in der Konsole im Auto ,in der Küche und auf meiner Treppenstufe ins Dachgeschoß,wir haben jetzt Holz gemacht für die Heizung da stand die Flasche sogar im Traktor .Da hab ich sogar mehr wie 2Liter geschaft .und die Flasche ist schnell gelehrt .

  • 18.05.10 - 15:36 Uhr

    von: fussballgotthans

    M. E. sind alle Tricks schon aufgeführt. Ich stelle mir auch immer in meiner Nähe eine leere Flasche hin und so denke ich daran. Zudem gibt es, z.B. über die BARMER GEK, eine Trinkuhr, mit der wird man immer daran erinnert zu trinken wenn man es möchte. Sehr praktisch für die Leute die vergesslich sind und nicht soviel Durst wie ich haben.

  • 18.05.10 - 15:39 Uhr

    von: Schlepp

    Im Büro ist das ganz einfach, da stehen 2 Flaschen und ein großes Glas direkt in Griffnähe. Schwieriger ist es zu Hause – vor allem am Wochenende – da stell ich mich 2 Flaschen neben meinen Sessel und die müssen abends leer sein. So trinke ich wenigstens die nötige Menge, wenn auch nicht so regelmäßig wie an meinem Schreibtisch. :-)

  • 18.05.10 - 15:42 Uhr

    von: chocoholico

    anstrengend, aber es lohnt sich!

  • 18.05.10 - 15:47 Uhr

    von: lilapoohbear14

    habe mittlerweile in jedem Zimmer eine Flasche stehen, so werde ich immer ans Trinken erinnert :)

  • 18.05.10 - 15:47 Uhr

    von: billy71

    Ich schleppe einfach ständig die angebrochene Flasche mit mir rum.
    Ich erheitere damit jeden, der von meinem Projekt weiß.
    Somit hat man auch gleich ein Gesprächsthema, wie es einem denn so geht usw.
    Die Flasche hat ja auch eine angenehme Größe, so daß sie in jede meiner Taschen paßt oder sie so in der Hand zu haben ist auch angenehm.

  • 18.05.10 - 15:47 Uhr

    von: Frido05

    Ich habe uch überall eine Flasche stehen, am Schreibtisch, im Wohnzimmer, auf der Arbeit…
    Dadurch trinke ich kontinuierlich immer wieder ein paar Schluck. Auch während des Essens stelle ich mir immer ein Glas Wasser dazu. Dadurch habe ich meinen Wasserkonsum erheblich erhöht.

  • 18.05.10 - 15:55 Uhr

    von: Icedragon

    ich machs auch wie die meisten hier: ich stell mir die Flasche immer ins Blickfeld (also meistens neben meinen Laptop), dann vergess ich das Trinken nicht und ich schlepp die Flasche überall mit
    so schaff ich locker 1,5 bis 2 Liter am Tag

  • 18.05.10 - 15:58 Uhr

    von: hairqueen

    Ich habe immer eine Flasche griffbereit stehen, die sind nämlich super handlich.Auf der Arbeit habe ich immer ein Glas Wasser stehen, sobald es fast leer ist fülle ich es schon wieder auf damit ich immer gleich trinken kann

  • 18.05.10 - 15:58 Uhr

    von: MrSchrotti

    also ich schlepp meine Flasche fast die ganze zeit mit mir rum :)

  • 18.05.10 - 16:00 Uhr

    von: kiki0510

    Im ganzen Haus verteilt steht Nachschub, im Auto, in der Sporttasche,
    im Keller, ich stelle mir in der Küche an meinem Platz immer die
    aktuelle Flasche hin!

  • 18.05.10 - 16:01 Uhr

    von: Schlafmurmel

    ich stelle mir meine beiden Flaschen griffbereit neben meinen PC in der Arbeit oder zu Hause, immer so das ich die Flaschen im auge habe
    so trinke ich genug

  • 18.05.10 - 16:02 Uhr

    von: Mango

    Also ich trinke generell schon viel Mineralswasser und hab keine besonderen Kniffe, um mich ans Trinken zu erinnern. Anders meine Mutter, die ich überredet habe, auch mitzumachen.
    Nun haben wir uns geeinigt, dass sie, sofern sie es am abend nicht geschafft hat, mindestens zwei Liter zu trinken, 5.- Euro während des Projekts abgeben muss. Das Geld bekommt mein Vater zur Verwahrung. Am Ende des Projekts gehen wir gemeinsam davon essen oder so.

    Die Härte der Strafe bedingt sich durch die Trinkfaulheit meiner Mutter. Nun gewöhnt sie sich Stück für Stück ans Wassertrinekn und hat tatsächlich auch schon täglich das Verlangen nach Mineralwasser!!! Oder sie will ihr Geld nicht rausrücken :)

    Sie selbst erinnert sich jede volle Stunde mit einem kleinen Wecker daran, ein 0,3 Glas Wasser zu trinken. Ab spätestens 20h jedoch nicht mehr!

  • 18.05.10 - 16:05 Uhr

    von: Gsteiner

    Am liebsten würde ich meine Flasche direkt neben die Toilette stellen, dann kann ich mir einen Gang sparen :-)

    Ansonsten einfach immer im Kopf behalten, was das Projekt beinhaltet und dann klappt das auch von alleine. Ein bisschen Motivation zur Abnahme…(zumindest bei mir) und schwupps ist wieder ein Glas leer…:-)

  • 18.05.10 - 16:11 Uhr

    von: Waikiki

    Ich benutze ein PC-Programm, den Trink-Erinnerer. Dortm kann man eingeben wieviel man in welcher Zeit trinken möchte und wie groß das Glas ist. Dann erscheint irgendwann auf dem PC “Sie sollten jetzt ein Glas Wasser trinken!”
    Wirklich praktisch.

  • 18.05.10 - 16:11 Uhr

    von: Rybeli

    Ave, ich hab mein Flaschen überall im Haus stehen und wenn sie leer werden wird sie gleich ersetzt!:-) Viel spass noch!!

  • 18.05.10 - 16:15 Uhr

    von: xardia79

    Also bei mir ist das mittlerweile durch die Aktion kein Problem mehr sobald eines meiner Kinder Durst hat genehmige ich mir gleich ein Glas Wasser und bei 3 größeren Kindern (4te ist ja noch stillkind ;-) )
    kommt mindestens eins alle halbe stunde. trinke so ca 3liter am Tag weiß gar nicht wie ich es mit nur ca. 0,5-0,7 litern pro Tag ausgehalten habe .

  • 18.05.10 - 16:17 Uhr

    von: Klippelsen

    Hallo,

    mir macht es nichts aus viel zu trinken. Aber ich muss mich explizit dran erinnern, von alleine klappt das nicht.
    Ich bin fast immer daheim, derzeit Krankgeschrieben. Bin viel am PC im Net, da steht also immer eine Flasche, in der Küche auch. Bin viel hier auf der Seite, da trink ich automatisch mit, die Seite macht Durst :-)

    Auch die Umstellung vom Kaffee zu lassen, war nach 2 Tagen weg. Einzig und alleine heute habe ich mich sehr nach Kaffee gesehnt. Hatte eine extrem schlechte Nacht und fror heute Morgen sehr. Da hätt ich gern gemütlich ein Käffchen getrunken.

    Ich finde das Projekt nach wie vor voll toll, leider konnte ich niemanden überzeugen mitzumachen, sehr schade……

    Mir schmeckt Gerolsteiner besser als das übliche Mineralwasser, was wir trinken und werde es ab und an im Angebot kaufen, zum Normalpreis kann ich es hier für 4 Personen und einem Verdiener nicht kaufen. Leider!!

    Danke nochmals, das ich mitmachen durfte!!!

    Es grüßt
    die Klippelsen!

  • 18.05.10 - 16:18 Uhr

    von: das.chaosweib

    ich hab immer ein gefülltes Glas hier stehen. So trinke ich mehr, weil es immer im Blick habe.

  • 18.05.10 - 16:24 Uhr

    von: Chrissi2205

    Ich trinke jeden Tag 2-3 Flaschen Gerolsteiner. Vormittags habe ich eine auf meinen Schreibtisch stehen. Mittags und Nachmittags in der Küche und zum Hausaufgaben machen mit den Kindern und am Abend steht eine Flasche im Wohnzimmer.

    Liebe Grüße

    Chrissi

  • 18.05.10 - 16:29 Uhr

    von: memue103

    Ich schleppe auch immer eine Flasche mit wenn ich unterwegs bin. So bin ich immer bestens versorgt. Zuhause habe ich mir einen Korb mit Vorrat unter den Wohnzimmertisch gestellt. Man ist ja faul. Für die anderen Getränke muss ich immer in den Keller laufen (außer für die Milch, die natürlich im Kühlschrank steht), so trinke ich nur Wasser und davon wirklich mittlerweile viel. Auf die Arbeit habe ich mir auch direkt ein Sixpack mitgenommen, dass ich nicht in Versuchung komme eine Cola am Automaten zu ziehen oder zum Kaffeeautomaten zu gehen. Ich weiß halt wie faul ich bin und das mache ich mir im Moment zu nutze ;-)

  • 18.05.10 - 16:38 Uhr

    von: bloempje

    Wenn man immer ein gefülltes Glas im Sichtfeld und in Reichweite hat, ist so eine Flasche Gerolsteiner ganz schnell leer. Die 0,75 l Flaschen finde ich auch sehr praktisch zum mitnehmen.

  • 18.05.10 - 16:39 Uhr

    von: blumenduffy

    ich knabber immer gerne etwas was salzig schmeckt zwischendurch.
    in salz sind schliesslich wichtige minealien und es regt zum trinken an.
    salzstanden, chips oder radieschen

  • 18.05.10 - 16:39 Uhr

    von: ingrid333

    genau dasselbe, bin immer mit einer Flasche Wasser unterwegs, in jeder Ecke steht auch Vorrat. So vergißt man nicht, ständig etwas für den Wasserhaushalt zu tun. Es tut gut, es bewirkt, dass ich abnehme und so langsam meine gewünschte Sommerfigur wieder bekomme.
    Im Büro ist auch immer für Vorrat gesorgt.

  • 18.05.10 - 16:41 Uhr

    von: Hanslustig

    Ich habe immer eine Flasche in sicht und reichweite dann denkt man automatisch ans trinken. Ich selbst hab aber schon immer 3 liter am Tag getrunken also ist das für mich kein Problem

  • 18.05.10 - 16:48 Uhr

    von: frank1501

    Halli hallo,
    ich programmiere täglich mein Handy und meine Flasche steht direkt neben mir auf dem Schreibtisch im Büro! Der Rest unter meinem Schreibtisch, wenn nicht jemand meiner Kollegen Sie schon vorher getrunken hat. Oder mein Outlook geht alle 2 Stunden auf und gibt mir eine Info. Und ausserdem sind diese Flaschen 0,75 sehr handlich und sehr gut zu trinken. Paßt auch sehr gut in mein Golfbag. Also kein Problem das Wasser zu vergessen. Es bleibt auch dabei, nur das Wasser. Eine Ausnahme morgens zum Frühstück 1 Tee.

  • 18.05.10 - 16:49 Uhr

    von: frank1501

    Sorry, noch etwas vergessen! Im Auto auch immer zur Hand die Flasche. So das war es nun. Einen schönen Abend.

  • 18.05.10 - 16:54 Uhr

    von: sachsenlady

    Ich stelle mir jeden Tag meine Flaschen auf den Schreibtisch, danach gieße ich mir immer etwas ein damit das Glas nie leer wird so trinke ich regelmäßig da ich mein Glas ständig vor Augen habe.

  • 18.05.10 - 17:04 Uhr

    von: Tumeka

    …da wir untereinander kostenlos telefonieren können, hab ich meine mädels dazu verdonnert mich sständig ans trinken zu erinnern *ggg*, manchmal nervt es ein bisserl, besonders wenn ich gerade getrunken hab, aber ab und zu bin ich dann doch froh dass ich eine sms, oder einen anruf bekomme!!
    …zu hause steht in jedem zimmer eine flasche parat, immer so dass man sie gleich sieht wenn man rein kommt!
    …da ich aber von haus aus schon immer 2 bis 3 liter getrunken hab, ist es nicht wirklich ein problem!
    …durchhalten!!!! der gipfel liegt schon hinter uns, jetzt haben wir nimmer lang!!!

  • 18.05.10 - 17:13 Uhr

    von: Tatun

    ich habe überall auch meine Flaschen stehen.
    In der Küche, im Wohnzimmer im Auto usw.
    3-4 Flaschen ist gar kein Problem
    wünsche allen noch viel Spaß

  • 18.05.10 - 17:29 Uhr

    von: biggylein

    ich habe eine Flasche am Telefon stehen, eine am Bett und eine im Wohnzimmer neben der Fernbedienung. So kann ich immer wenn ich länger telefoniere etwas trinken und immer beim Senderwechsel mir einen Schluck genehmigen :)

  • 18.05.10 - 17:36 Uhr

    von: marzipansekt

    ich habe mein Wasser in der Küche stehen. 1 Flasche ist das absolute Minimum nach oben gibt es keine Grenzen. Immer wenn ich mal wieder in der Küche bin, trinke ich ein Glas. Da ich mich sehr viel in der Küche aufhalte und auch ins Bad durch die Küche muß, habe ich das Wasser im Blickwinkel.

  • 18.05.10 - 17:37 Uhr

    von: annihoney

    Eine Flasche morgens auf der Arbeit, eine nachmittags zu hause und eine abends… Mittlerweile hat sich ein “Wasserdurst” entwickelt – das ist praktisch :-) . Wenn ich morgens oder abends etwas mehr Geschmack oder Abwechslung brauche, trinke ich verschiedenen Tee… Klappt gut! Wir schaffen das :-)

  • 18.05.10 - 17:47 Uhr

    von: Nicole_27

    Ich mach es immer so — ich stell mir die Flasche — frühs mit neben den Pc und somit kann ich auch dass trinken nicht vergesssen–
    ich schaffe insgesamt 3 Flaschen am Tag ;-)

  • 18.05.10 - 18:05 Uhr

    von: kai1978

    Immer wenn man Lust hat auf Kaffee einfach Wasser trinken ..lang is ja nicht mehr —————- :-) Mindestens 3 Flaschen pro Tag

  • 18.05.10 - 18:08 Uhr

    von: Frediie

    ich trinke immer weiter und weiter und natürlich, wenn ich Durst habe,
    und das geht ganz gut.

  • 18.05.10 - 18:09 Uhr

    von: Gulaschman

    Ich nimm immer 2 0,75 Liter Flaschen auf die Arbeit mit und stell sie neben meinen PC. Ich geh erst heim wenn diese 2 Falschen leer sind somit hab ich bis 16 Uhr schon mal 1,5 – 2 Liter getrunken und zuhause isses dann mit Tee zusammen 3 – 3,5 Liter getrunken :)

  • 18.05.10 - 18:10 Uhr

    von: crazysheep

    ich selber habe ja nun schon mehrfach erwähnt, das es mir leider nicht schmeckt und das gebe ich auch ganz offen zu, die aktion soll ja ehrlich sein, sonst nutzt das alles überhaupt nichts. aber viele von meinen testern machen es ähnlich, wie beschrieben, am effektivsten ist es , das volle glas sichtbar hinzustellen, das trinkt man garantiert aus.und meinen testpersonen, es sind meist ältere, denen schmeckt es richtig gut!!!

  • 18.05.10 - 18:23 Uhr

    von: guettes11

    als erstes habe ich mir einen Wecker aufgestellt, der stündlich klingelt und mich so ans trinken erinnert. Da die Flaschen so handlich sind, habe ich immer eine im Schlepptau und trinke mittlerweile schon automatisch, so wie andere zb. an einer Zigarette ziehen. Meine 2 Flaschen täglich schaffe ich so spielend.

  • 18.05.10 - 18:24 Uhr

    von: mrchevy

    Auf der Arbeit fällt es mir leichter! Immer wenn ich im Radio die Nachrichten zur vollen oder halben Stunde höre, denk ich dann ans trinken.

  • 18.05.10 - 18:28 Uhr

    von: liesje

    Hallo ,
    also auf der Arbeit habe ich eine ganz liebe Kollegin die mich
    unterstützt und auch mal daran erinnert das ich mal wieder was trinken muß . Danke BIBI
    Tja und zu Hause habe ich habe immer eine Flasche in sicht und reichweite da trinkt man automatisch .

  • 18.05.10 - 18:52 Uhr

    von: frogger0

    Einfach auf den Tisch stellen, dann denkt man automatisch immer dran.
    Außerdem habe ich ja auch das Verlangen danach einen Monat gesund zu trinken.

  • 18.05.10 - 18:54 Uhr

    von: Ginny77

    Ich nehme 2 x 0,75 l Flaschen mit in die Arbeit und stelle mir diese früh gleich auf den Schreibtisch. Bis zur Mittagspause schaffe ich die erste Flasche und nachmittags meistens dann auch die zweite. In Besprechungen nehme ich eine Flasche immer mit – dann komme ich nicht in Versuchung, Kaffee zu trinken.

  • 18.05.10 - 19:08 Uhr

    von: SunnySideUp

    Ich trinke gleich aus der Flasche, dann geht der Blubb nicht verloren und ich hab keine Ausrede das Glas den Blumen zu schenken!
    Bei mir stehen zahlreiche Flaschen in der Wohnung: neben meinem Bett, im Wohnzimmer, in der Küche und neben meinem Arbeitstisch! Ist eine leergetrunken, hole ich gleich eine neue. Ich trinke somit regelmäßig und viel. Den Unterschied zu letztem Monat merke ich. Könnte ich doch noch eine Lieferung bekommen – das wär schön!!!

  • 18.05.10 - 19:26 Uhr

    von: maosing

    hallo -ich trinke ja schon immer viel mineralwasser eine flasche steht am bett und eine an der couch kann also bei jeden durst sofort zugreifen außerdem kommt an mein mineralwasser meist ein spritzer zitrone ich sag euch das ist lecker

  • 18.05.10 - 19:36 Uhr

    von: hazweioh

    Hallo,
    ich habe immer irgendwo meine Flaschen stehen, so dass man schon beim anblick ans Trinken denkt. Für Freunde des iPhone sei angemerkt: es gibt eine App von Gerolsteiner, die auch eine klasse Unterstützung ist.

  • 18.05.10 - 19:54 Uhr

    von: nadelw30

    ich habe in jeden zimmer eien flasche stehen wen ich mit dem hund gehe nehme ich sie mir mit an meiner gürteltasche ist ein vorichtung dafür da passt das super so kann ich immer trinken wen ich durst habe

  • 18.05.10 - 19:57 Uhr

    von: Gluck

    Ich nehme meine Flasche auch immer mit…sei es auch nur, wenn ich vom Schlaf- ins Wohnzimmer gehe. So werde ich automatisch ans Trinken erinnert und die tägliche Menge schaffe ich so spielend :-D

  • 18.05.10 - 19:59 Uhr

    von: ritsche

    Zuerst hatte ich in jedem Zimmer eine Flasche stehen. Aber wenn ich mal eine angefangene Flasche habe und diese nicht am selben Tag austrinke, dann schmeckt das Wasser am nächsten Tag, als wenn es schlecht geworden ist. Deshalb trinke ich immer erst eine Flasche aus, bevor ich die nächste anfange,

    Ich teste Gerolsteiner Medium und stelle das Wasser nicht in den Kühlschrank. Zimmerwarm reicht aus und so kann ich portionsweise mehr trinken, als von eiskaltem Wasser und es bekommt mir dann auch besser.

  • 18.05.10 - 20:06 Uhr

    von: kittiehey

    ich stelle mir meine zwei flaschen immer morgens hin. bis 14 uhr nehme ich mir die erste flasche vor, dann die zweite. :)

  • 18.05.10 - 20:07 Uhr

    von: markus981

    Ich hab morgens eine Flasche gleich am Bett stehen und trinke dort bereits meinen ersten Schuck ;-) Ansonsten muss ich mich nicht groß ans Trinken erinnern, denn ich trinke sonst auch regelmäßig Mineralwasser. Außerdem macht es mir die handliche Größe der Flaschen leicht, immer mal einen kleinen Schluck zu trinken :-)

  • 18.05.10 - 20:13 Uhr

    von: Rudola

    Ich war ursprünglich der Meinung, dass Wasser gleich Wasser ist. Diese Meinung musste ich in meinem Monat mit Stern jedoch revidieren. Das Gerolsteiner (ich teste das Naturell) schmeckt irgendwie “viel weicher” als das Wasser vom Discounter…

    Regelmäßiges Trinken ist wichtig und ich habe damit auch keinerlei Probleme, weil ich sonst auch sehr viel trinke (im Sommer bis zu 4,5 Liter am Tag). Auch die Tatsache, dass ich seit 2 Wochen keinen Cappucino mehr getrunken habe stört mich nicht ernsthaft… :-) Schade, das der Monat bald um ist (wobei: man kann ja auch aus eigener Kraft weitermachen…)

  • 18.05.10 - 20:13 Uhr

    von: Darkangel230

    wenn ich unterwegs bin habe ich die flasche inner tasche zuhause steht eine in der küche dann am pc und abends am bett da die flaschen so handlich sind kan man sie überall verstauen selbst im auto haben wir immer die flaschen bei

  • 18.05.10 - 20:19 Uhr

    von: H2OMoni

    Ich finde auch, dass die handliche Flaschenform allein schon zum Trinken anregt. Sie ist überall verstaubar und nicht schwer. Ich habe welche im Auto, auf Arbeit, im Wohnzimmer und der Küche. 2 Flaschen schaffe ich so locker.

  • 18.05.10 - 20:37 Uhr

    von: MarianneMuche

    Hallo,
    ich fülle mein Glas immer wieder auf. Dann ist ganz schnell eine Flasche leer. So schaffe ich meistens 3 Flaschen am Tag. Ich finde die Flaschengröße 0,75 l. ganz ideal.

  • 18.05.10 - 20:38 Uhr

    von: lilatilla

    Erstmal habe ich in unseren Läden und auf der Baustelle Gerolsteiner
    hingestellt, auch für die Mitarbeiter,Aber die trinken 1. Kaffee 2. Kaffee
    3. Eistee und Cola. So wird der Vorrat nur in Notfällen angegangen.
    Ich stell mir morgens meine 4 Flaschen Medium vor dem Frühstück auf den Tisch und frag dann erstmal wer denn heute mittrinken will….dann wird nachverteilt. Zwei 0,75 kommen in den Rucksack und ehrlich gesagt, auch wenn ich das Medium richtig gerne trinke,man ist gut beraten eine einmal angebrochene Flasche nicht zu lange stehen zu lassen.Am nächsten Tag ist es leider schon schal. Schaukelei im Auto oder im Rucksack verträgt das Wasser angebrochen auch nur sehr begrenzt,deshalb geh ich meist erst, wenn Flasche leer oder mach sie noch mit ein paar beherzten Schlucken nieder.
    Klappt prima, seitdem ich immer einen Vorrat mithabe trinke ich mehr als die geforderten 2 l Minimum. Sonntag abend war ich platt ,wieviel schon wieder im Leergutkorb lag, hatten wir den nicht erst am Freitag
    weggebracht? Jedenfalls versteh ich nicht, wie ich früher mit der Hälfte
    an Wasser auskam….

  • 18.05.10 - 20:39 Uhr

    von: Selce

    Also ich habe die Flasche mit einem großen Glas auf meinem Schreibtisch in Blickrichtung stehen. Zuhause habe ich mittlerweile in jedem Zimmer eine Flasche stehen. So klappt das eigentlich ganz gut. Zuerst hatte ich ein kleineres Glas. Aber mit dem Großen ist es sehr viel einfacher. Jede Stunde ca. ein Glas. So gegen 20.00Uhr trinke ich weniger (wegen der Nachtruhe !!!!).
    Gruß Selce

  • 18.05.10 - 20:39 Uhr

    von: Smartinchen

    Da gibt es eigentlich keinen Trick. Ich schleppe immer eine Flasche mit mir rum. Habe auch immer eine im Auto. Nur wenn ich z.B. zur Schule meiner Tochter gehe, fülle ich Wasser in eine Trinkflasche um. Das sieht ja sonst blöd aus mit der Riesenflasche. Aber das macht mir nix aus, fülle für die Kinder ja auch das Wasser in Trinkflaschen um.

  • 18.05.10 - 20:40 Uhr

    von: sweninho

    Ich brauche auch keine Trinktipps, ich hab jede Nacht eine Flasche Wasser neben meinem Bett stehen. Ansonsten packe ich immer morgens 2 Flaschen Sprudel für die Arbeit ein, diese werden natürlich komplett geleert. Nach der Arbeit gehts dann zum Sport, dort nehme ich auch wieder eine Flasche mit. Ausserdem wird immer zum Essen ein Glas Wasser zu sich genommen. Ein weiterer Tipp, immer genug Wasser griffbereit halten. Ich habe immer einen Getränkeständer mit 6 Flaschen Wasser im Zimmer stehen =D

  • 18.05.10 - 20:47 Uhr

    von: Sunny1002

    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe mir sonst immer Mineralwasser mit mindestens 1,5 L Inhalt gekauft und da fand ich es schon schwerer aus der Flasche zu trinken und habe immer Gläser genutzt. Mit Gerolsteiner (ich habe die Sorte Medium gewählt)

  • 18.05.10 - 20:50 Uhr

    von: Sunny1002

    ist das überhaupt kein Problem, da die Flasche sehr handlich ist und so weggetrunken werden kann ;)
    Ich habe sogar meinen Vorrat schon fast leer getrunken (habe noch 6 Flaschen)…

  • 18.05.10 - 20:52 Uhr

    von: erfa

    hallo,
    ich finde die flasche superschön und sehr praktisch, das vorweg. ich habe einfach überall eine davon stehen (4 verteilt), alle müssen abends leer sein. ich sammle die leeren flaschen in einem süßen alten flaschenständer, in den genau 4 stück hereinpassen, deshalb klappt dieses pensum immer…

  • 18.05.10 - 21:05 Uhr

    von: Jamaica01

    Hallo,
    ich trinke immer nur Wasser (auch schon vor dem Projekt) und hatte noch nie das Problem das ich zuwenig trinke.Es steht bei mir in der Küche,denn das ist der Platz an dem ich am öftesten vorbeikomme und jedesmal wird dann ein Schluck genommen.

  • 18.05.10 - 21:08 Uhr

    von: joanna80

    Hallo an alle,

    ich stelle mir eigentlich immer überall, wo ich mich aufhalte, eine Flasche hin, auch nachts neben das Bett. So kann ich besser kontrollieren, wieviel ich getrunken habe. Wassertrinken war noch nie ein Problem für mich.

  • 18.05.10 - 21:17 Uhr

    von: Hoppster77

    Meine Flasche begleitet mich auch auf – fast ;-) – jeden Gang. Bei dieser super Handlichkeit und ihrer tollen Form kann man die Flaschen auch extrem gut mitnehmen. Wenn ich da an andere Flaschen denke, da ist das nicht immer so einfach. Deshalb bin ich auch echt froh, daß der Monat mit Stern mit den 0,75 l-Flaschen begangen wird ;-)

  • 18.05.10 - 21:30 Uhr

    von: Calyphso

    Also ich nehme immer 2 Flaschen mit auf Arbeit, trinke zu Hause auch morgens 1 und abends 1 Flasche. So weiß ich das ich auf jeden Fall genug getrunken habe, wenn am Abend 4 leere Flaschen auf dem Tisch stehen.

  • 18.05.10 - 21:42 Uhr

    von: andiporz

    es gibt auf britta.com einen Trinkerinnerer.
    Der ist individuell konfigurierbar…
    ;-) )

  • 18.05.10 - 21:55 Uhr

    von: SimoneWitte

    Das Wasser nehme ich immer mit. Es steht griffbereit in der Kueche, Wohnzimmer (wo ich sitze), am Schreibtisch usw. Im Auto liegt es auf dem Beifahrersitz und beim aussteigen verschwindet die Flasche in meiner Tasche. Ich habe mein Wasser immer dabei.

  • 18.05.10 - 22:03 Uhr

    von: sanibu

    stelle mir einfach immer ein volles glas vor die nase, welches ich immer gleich auffülle ! nehme auch immer eine flesche mit für unterwegs ! man merkt richtig, wie man sich an das viele trinken gewöhnen kann !

  • 18.05.10 - 22:11 Uhr

    von: schlumpi91

    trinke schon lange gerolsteiner und hätter gern beim test mitgemacht…enfach spitze ♥

  • 18.05.10 - 22:17 Uhr

    von: feuerqualle

    Ich habe auch immer, eine Flasche an meiner Seite. Also immer im Blickfeld! da fällt es mir leicht danach zu greifen.

  • 18.05.10 - 22:25 Uhr

    von: jane08

    ich halte immer eine flasche in der hand . so denke ich immer daran und trinke aus reflex!

  • 18.05.10 - 22:26 Uhr

    von: Goldhase

    am besten funktioniert das so, wie es auch schon viele beschrieben haben. Das Glas nie leerwerden lassen, immer sofort auffüllen. Der Körper gewöhnt sich dadran und man hat immer Durst. Ich habe auch den Vorteil, daß ich während der Arbeit auf Toilette gehen kann. So trinke ich bis Mittag schon über 1,5 bis 2 Liter.

    Nehme meine Flasche Gerolsteiner auch überall mit zum einkaufen oder wenn man eingeladen wird bei Freunden. Denn nicht alle haben Gerolsteiner im Haus. Die Flasche ist schön handlich und paßt in meine Handtasche.

    Für alle die das NUR Minerallwasser trinken satt haben, hier ein Tip

    gekühltes Minerallwasser und eine Scheibe Zitrone ins Glas. Es sprudelt toll und man hat das Gefühlt, man wäre im Urlaub. Wenn noch die Sonne dazu scheint …

    Bis dann

  • 18.05.10 - 22:44 Uhr

    von: Wuestenmaus1

    auch ich habe ständig eine Flasche Wasser dabei. Die Grösse ist
    genial,passt in jede Tasche, sogar in dein Cupholder von meinem
    Auto. Wird schon fast zur Sucht :-)

  • 18.05.10 - 22:44 Uhr

    von: selfi

    Ich habe auch immer, eine Flasche an meiner Seite. Also immer im Blickfeld! da fällt es mir leicht danach zu greifen.

  • 18.05.10 - 22:52 Uhr

    von: selfi

    Morgens früh stelle ich mir meine Flasche Gerolsteiner und ein Glas in greifbarer nähe, das ist praktisch und erinnert mich ans trinken.Habe mittlerweile den Kaffee und Tee Geschmack vergessen. .-)
    Meine Flaschen sind überall deponiert. Zu Hause, im Auto, auf der Arbeit, sogar in meiner Handtasche.
    Komme mir manchmal wie Wasser Alkoholiker vor.

    Vergessen zu trinken?
    Keine Chance!!

  • 18.05.10 - 22:53 Uhr

    von: cyclespace

    Habe die Gerolsteiner Flasche an meinem Arbeitsplatz direkt neben dem Bildschirm. Ist sie leer, dann ein Schwenk nach rechts und schon ist die nächste Flasche griffbereit.

  • 18.05.10 - 23:59 Uhr

    von: Bahner

    Finde die “kleinen” Flaschen einfach prima. Passen auch gut für unterwegs ins kleine Fach im Kinderwagen, und wenn der Sohnemann mal ein Päuschen macht, kann der Papa prima was trinken.
    Übrigens dem kleinen schmeckts auch

  • 19.05.10 - 02:01 Uhr

    von: TanzverliebtesO

    Wenn man einmal angefangen hat viel Wasser zu trinken, hat man auch einfach ständig das Verlangen zu trinken. Wasser steht ständig zuhause bereit, und egal wo ich hingehe, habe ich Wasser dabei. Ich liebe es Wasser zu trinken, man ist fit, wach, die Haut strahlt, ….!! :D

    Die Anfangsmotivation zum Wassertrinken habe ich tatsächlich durch ein Model bekommen, die eine fantastische Haut hatte. Sie sagte, man muss einfach jede Stunde ein Glas Wasser trinken. Tjap, das mach ich jetzt! :D

  • 19.05.10 - 08:00 Uhr

    von: silkecatarina

    Ich habe überall mir eine Flasche hingestellt, damit sie mir immer ins Auge fällt und ich das Trinken nicht vergesse. In der Küche steht immer ein volles Glas und daneben gleich immer eine Flasche, sodass ich mein Glas gleich immer auffüllen kann. Das klappt ganz gut. Meine 2 Liter schaffe ich ohne Probleme zu trinken. Vor allem dieses Wasser schmeckt auch noch sehr gut. Habe mich schon sodran gewöhnt.

  • 19.05.10 - 08:31 Uhr

    von: bienemaya007

    Hallo zusammen!
    Ich stelle meine Flasche in der Küche sohin, dass ich immer darin erinnert werde Wasser zutrinken.

  • 19.05.10 - 08:32 Uhr

    von: sabine401

    Wie bei den meisten anderen ist im Haus überall Geroldsteiner Wasser zu finden.
    Wenn ich vom 1 Stock runter komme habe ich meistens wieder eine leere Flasche mit dabei.
    Es trinkt sich irgendwie von selbst!

  • 19.05.10 - 08:43 Uhr

    von: angeleo

    bei mir ist es so. Überall wo ich geh und steh ist eine Flasche Gerolsteiner dabei.Die von euch gelieferte Grösse von 0,75 ist sehr handlich und passt sogar in meine Handtasche.
    Auserdem ist dieses Wässerchen einfach lecker und es trinkt sich von selbst.

  • 19.05.10 - 08:47 Uhr

    von: sabsb18

    hi
    bei mir ist das genauso, wie bei den anderen immer eine flasche im sichtkontakt, trinke so meine 3 flaschen am tag, weil sie so rumstehen.

  • 19.05.10 - 08:47 Uhr

    von: perditax

    Ich stelle bereits am Morgen eine Flasche in der Küche bereit, die ich während der Hausarbeit trinke und eine weitere Flasche auf dem Schreibtisch, die ich während der Büroarbeit trinke. Zusätzlich koche ich sofort eine Kanne Kräutertee, von der ich zum Frühstück trinke (da mag ich kein Mineralwasser, sondern möchte ein warmes Getränk) und zwischendurch.

    Besonders praktisch ist die handliche Flaschengröße, die auch für unterwegs gut in die Handtasche, Sporttasche oder den Rucksack passt.

  • 19.05.10 - 08:55 Uhr

    von: Sharilina

    Ich brauche keine Tricks..ich habe immer Durst und trinke locker 5 Flaschen am Tag leer. Die Lieferung reicht leider nicht :-( Wäre für ne dritte Lieferung. :-)

  • 19.05.10 - 08:55 Uhr

    von: missbird

    Das erste Glas Wasser gibt es bei mir jetzt schon vor dem Frühstück, gleich nach dem Aufstehen. Und das Glas immer gleich wieder nachfüllen, dann denkt man tagsüber regelmäßiger ans trinken.

  • 19.05.10 - 09:03 Uhr

    von: cherry1612

    Also, ich muss sagen, es fällt mir in diesem Projekt nicht schwer, daran zu denken, dass ich ausreichend trinken muss… Meine Flaschen (min. 2 pro Tag) habe ich immer dabei und sie stehen in Sichtweite… :-) Das Design und die Handlichkeit der Flaschen animiert ganz gut ;-) Und sie passen in jede Tasche… :-)

  • 19.05.10 - 09:25 Uhr

    von: PP9699

    Hallo Ihr Lieben, ich kann Euch nur sagen bei mir ist die Flasche Gerolsteiner immer dabei, egal wo es hin geht. Sie ist also jederzeit griffbereit.

  • 19.05.10 - 09:41 Uhr

    von: rebeccagerhardt

    Ich hab immer eine Flasche auf dem Tisch stehen. Wenn ich außer Haus bin, nehme ich mir eine Flasche in meiner Handtasche mit.

  • 19.05.10 - 09:52 Uhr

    von: kassandra79

    ich nehme mir auch jeden Tag eine Flasche mit zur Arbeit und trinke direkt aus der Flasche. Dann steht daheim eine Flasche neben meinem Sessel außerdem habe ich noch eine Flasche im Auto also es kann absolut nicht vergessen werden

  • 19.05.10 - 09:55 Uhr

    von: basketball2202

    Also, ich hab immer ein volles Glas Gerolsteiner neben meinem Kühlschrank stehen, und eine Flasche und ein Glas auf meinem Schreibtisch, da ich von zuhause aus arbeite. Wenn ich mein Glas, das neben dem Kühlschrank steht ausgetrunken habe, fülle ich es direkt wieder mit Gerolsteiner. So, denke ich den ganzen Tag daran zu trinken.

  • 19.05.10 - 10:38 Uhr

    von: corosant

    ich stelle in jeden Raum eine Flasche hin. Auch am Schreibtisch. Da denkt man dann immer dran wenn man sie sieht.

  • 19.05.10 - 10:49 Uhr

    von: orchide79

    ich nehme mir täglich zwei flaschen mit in die arbeit.
    da steht immer ein glas am schreibtisch parat, und das wird, so bald es leer ist, aufgefüllt.
    so lange die flasche am tisch steht, ist es kein problem.
    schwieriger wirds am we, da habe ich mir nun angewöhnt, einfach eine 0.75 l flasche in die tasche zu packen…
    so weit klappts ganz gut…
    es ist einfach klasse, dass die flasche so klein u handlich ist… man glaubt nicht wirklich, dass in der flasche 0.75 l enthalten sind :)

  • 19.05.10 - 10:54 Uhr

    von: illlona

    Durch meine Ernährungsumstellung seit Anfang Januar muss ich täglich 4 Liter Wasser trinken.
    Wie gut, dass es bei mir auf Arbeit kostenlos Wasser gibt. ;)
    Ich stelle mir morgens zwei Flaschen auf den Schreibtisch. Die sind Abends eingentlich auch immer leer.
    Praktischerweise bin ich ein Flaschenkind. Ich lasse die Flaschen offen auf dem Schreibtisch stehen – da trinkt es sich einfacher. :D
    Zu Hause stelle ich mir zwei Flaschen Gerolsteiner neben die Couch. Bei Bedarf wandern sie mit in die Küche oder ins Esszimmer. Die sind bis zum Schlafen gehen eingentlich auch immer leer.
    An meinem Bett steht zur Sicherheit auch immer eine Flasche – die brauche ich aber eigentlich nie.

    Neu seit Gerolsteiner ist, dass ich im Auto immer einige Flaschen mit mir herumfahre. Die 0,75 Liter Flaschen sind super handlich. Unterwegs aus einer 1,5 Liter Flasche zu trinken, ist eine echte Herausforderung. Das hab ich immer nur im Notfall gemacht. Aber jetzt, mit den praktischen Flaschen, gehen direkt nochmal 0,75 Liter auf dem Weg zur Arbeit und wieder nach Hause (2 x je ca. 25 min) drauf. :)

  • 19.05.10 - 11:15 Uhr

    von: climabom

    Ich nehme immer eine Flasche Gerolsteiner mit, wenn ich unterwegs bin. Und da die Flaschen mit 0,75 l gut in jede Tasche passen, ist das auch kein Problem. Ansonsten stelle ich mir 3 Flaschen pro Tag raus und achte darauf, dass ich sie auftrinke…

  • 19.05.10 - 11:16 Uhr

    von: pauli2006

    ich habe immer eine Gerolsteiner in der Küche und eine in der Stube da ich mich meistens an diesem Orten aufhalte. Wenn ich unterwegs bin habe ich auch immer eine dabei, klappt echt gut viel zu trinken

  • 19.05.10 - 11:18 Uhr

    von: ibiza2010

    Auf der Arbeit steht meine Flasche immer direkt neben dem PC Bildschirm, so guckt man drauf.
    Aber eigentlich brauche ich mich nicht ans Trinken erinnern, ich brauche sowieso täglich knapp 2l Wasser, da ich ziemlich schnell Kopfschmerzen bekomme, wenn ich nicht genügend trinke. Also quasi ein eingebauter Erinnerungsmechanismus ;)

  • 19.05.10 - 11:33 Uhr

    von: Snoopy05

    Zuhause steht fast in jedem Raum eine Flasche so werde ich überall daran erinnert. Im Büro steht eine Flasche neben meiner Tastatur und auch ein Glas, so muß ich daran denken, dass ich trinken muß. Allerdings ist es mittlerweile schon so, dass ich von alleine Durst bekomme und auch von alleine anfange zu trinken.

  • 19.05.10 - 11:36 Uhr

    von: MichiHGW

    bei mir stehen die gesunden sixpacks einfach im weg. Ich bin einer vonner Tollpatschigen sorte und da fällt man öfter über irgendwas,was im weg steht. nja und dann meckert man erstmal, das man stolpert, aber HEY als Wiedergutmachung schnapp ich mir ne Flasche Gerolsteiner und trinke das Hindernis einfach weg ;-)
    EASY oder? ^^

  • 19.05.10 - 11:46 Uhr

    von: best.808ger

    Gleich nach dem Aufwachen, bevor ich meine Zähne am Morgen geputzt habe, trinke ich das erste Glas und ich hätte es nicht geglaubt, es schmeckt gut.
    Steht die Flasche in Sichtweite, ist es nicht schwer öfter ein paar Schluck zu nehmen und sehr erstaunlich ist, der Körper gewöhnt sich nach einer gewissen Zeit von ganz allein größere Trinkmengen zu sich zu nehmen und wer Gewichtsprobleme hat sollte sich doppelt freuen, das Hungergefühl wird unterdrückt.

  • 19.05.10 - 12:23 Uhr

    von: Sukram488

    Ich bin viel unterwegs, und ich habe in meiner Tasche immer 2 Flaschen Gerolsteiner. Und ich musste mich selber nur am Projektstart erinnern zu trinken, mittlerweile ist es eigentlich schon “routine” aber mit dem Wasservorrat komme ich nicht aus, was aber ein gutes Zeichen ist, das heisst ich trinke genug ;)

  • 19.05.10 - 12:26 Uhr

    von: Wasserkasten

    Wenn ich Wasser immer griffbereit auf meinem Schreibtisch, im Wohnzimmer und sonst überall stehen habe, bin ich Stammgast auf unserem Stillen Örtchen. So zwischendurch mal nen schnellen Schluck, wenn man mal kurz überlegen muss, auf den Ladebalken wartet oder der Nachrichtenbeitrag grad langweilig ist, fällt ja nicht schwer und da war die Flasche immer ruckzuck alle.
    Jetzt steht mein Wasser meist ein wenig abseits, so steh ich auch öfter mal auf und meine 1,5l schaff ich trotzdem noch.

  • 19.05.10 - 12:54 Uhr

    von: micy

    Das meißte Wasser trinke ich am Arebitsplatz und meine 5 Kollegen unterstützen mich in der Hinsicht, indem sie jedesmal “Prost” sagen, wenn sie selbst zum Wasserglas greifen. Das erinnert mich ans Trinken und auch der Rest der Kollegen trinkt seitdem mehr und ist von dem Projekt begeistert!

  • 19.05.10 - 13:12 Uhr

    von: Miri95

    Ich muss mehr trinken!!! Aber ich vergesse es oft!!

  • 19.05.10 - 15:02 Uhr

    von: Irmaladouce

    Ich trinke natürlich regelmäßig zu den Mahlzeiten – trinke viel und esse wenig. Wenn dann zwischendurch der kleine Hunger kommt sage ich
    mir: Erst trinken. Dann trinke ich wieder viel und esse wenig.
    Und so komme ich im Laufe des Tages auf mein Trinkpensum.
    Einfach immer denken: ERST trinken, dann sehen wir weiter –
    bzw. essen wir weiter

  • 19.05.10 - 15:09 Uhr

    von: Anno-Girl

    Hmm, ich vergesse es zum Glück nie. Ich nehme meine Flasche überall mit hin (z.B. 5min Fußweg, Autofahrt, usw.), weil ich eigentlich immer schnell ein Durstgefühl bekomme. 3-5 Flaschen trinke ich am Tag.

  • 19.05.10 - 17:55 Uhr

    von: martha1311

    Bei uns liegen überall leere Gerolsteiner Flaschen rum. Mein kleiner Sohn spielt am Boden oder im Laufstall sehr gerne mit den Falschen. Somit kann ich auch nie vergessen zu trinken! :-)

  • 19.05.10 - 17:59 Uhr

    von: Beate01

    Ich habe überall eine Flasche stehen, in der Küche, im Wohnzimmer und in der Arbeit auf dem Schreibtisch. So werde ich immer daran erinnert etwas zu trinken und schaffe locker 2 Liter Wasser am Tag.
    Ich finde die kleinen Flaschen ganz toll, denn die passen in meine Handtasche, so dass ich auch unterwegs nicht auf Gerolsteiner verzichten muss.

  • 19.05.10 - 18:06 Uhr

    von: bomersche

    ich nehme jeden Tag 2 Flaschen mit ins Geschäft. Da schenke ich mir gleich morgens, wenn ich komme ein Glas ein, wenn das leer ist, schenke ich wieder ein. Das Glas steht gleich neben der Tastatur. Die 2 Flaschen schaff ich so locker ;-)

  • 19.05.10 - 18:57 Uhr

    von: heike74

    ich hab im Schlafzimmer, in der Küche und im Wohnzimmer immer eine Flasche stehen.
    Ja ich nin ein Flaschenkind, ausser es ist Besuch da, da nehm ich mir dann auch ein Glöas “gg”
    So schaffe ich 3-5 Flaschen Gerolsteiner an einem Tag. Kommt immer drauf an, ob ich mir auch noch Tee zwischendurch gönne.

  • 19.05.10 - 19:05 Uhr

    von: WASSERPRINZESSIN

    Also, ich fülle mir auch, sobald das Glas leer ist, neues ein. Wenn ichs vergesse, erinnert meine kleine Tochter mich immer dran.
    Im Moment fällt es mir etwas schwer, genug zu trinken, bei diesen Wintertemperaturen!!!!!!!!

  • 19.05.10 - 19:08 Uhr

    von: Borstel65

    Wenn ich zur Arbeit fahre sind immer 2 Flaschen 0,75 mit dabei, eine fange ich schon an, wenn ich angekommen bin(6,45 Uhr) und die ist bis 9,00Uhr leer. Die 2. Flasche reicht dann bis 14,00Uhr und zwischendurch gibt es auch noch ungesüßten Früchtetee. Die Flaschen stehen immer auf meinem Schreibtisch und so mit in Sichtweite. Mit dem Trinken hatte ich noch nie ein Problem wenn eine Toilette in der Nähe ist.ZU hause ist dann Flasche Nr. 3 drann und die schaffe ich auch noch bis zum Schlafengehen^^.

  • 19.05.10 - 19:10 Uhr

    von: Borstel65

    Leider bin ich ein Flaschenkind

  • 19.05.10 - 19:59 Uhr

    von: rannug

    Habe immer 1 Flasche Wasser bei mir,egal wo ich bin
    bei der Arbeit zuhause oder im Auto so werde ich immer daran erinnert das ich trinken soll.

  • 19.05.10 - 20:33 Uhr

    von: m3l4nie

    Morgens stell ich mir die zwei Flaschen, die ich über den Tag verteilt trinken möchte schon mal auf den Tisch. Die erste kommt schon mal gleich in die Tasche.
    Wenn die Flaschen erstmal auf sind, schraube ich den Deckel nicht mehr drauf. Dann trink ich automatisch, sobald ich sie sehe, oder die Flasche im Weg steht, etc.
    Meistens werden es über den Tag verteilt, mehr als zwei Flaschen :-)

    Merke in letzter Zeit auch wenn ich Durst habe…. das ist noch nicht lange so.

  • 19.05.10 - 20:57 Uhr

    von: Eisvoegelchen

    ACHTUNG: Hab hier gerade ein paar Mal gelesen, dass die Flaschen gern im Auto gelassen werden. Bitte macht das nicht. Die Flaschen heizen sich im Sommer auf und geben einen giftigen Stoff ab, der im Verdacht steht, Brustkrebs zu erzeugen. Auf den Flaschen steht auch extra drauf, dass man sie kühl lagern soll!!! Ist generell bei Plastikflaschen so.

    Trinkerinnerung: Ich hab mir anfangs eine Eieruhr gestellt. Inzwischen klappt das Trinken auch ohne Erinnerung. Durst ist vom Körper schon ein Alarmsignal – lieber regelmäßig vorher trinken, bevor der Körper uns das Signal gibt.

  • 19.05.10 - 21:25 Uhr

    von: Purple80

    Ich trinke gleich nach dem Aufstehen 2 Gläser Wasser, dann nach dem Frühstück und wieder vor dem Mittagessen usw.
    Wenn man ein System hat, dann geht das in Fleisch und Blut über und man gewöhnt sich dran!
    Viel Spaß weiterhin beim Wassergenuss!

  • 19.05.10 - 21:25 Uhr

    von: Nick95

    Bei mir steht auf dem Schreibtisch neben meinem PC eine Flasche, sodass ich immer an das Trinken erinnert werde, eine weitere Flasch liegt im Auto und zuhause steht auch immer eine Flasche zum Trinken bereit. Durch die optimale Größe der Flasche habe ich auch immer eine in der Handtasche dabei.

  • 19.05.10 - 21:44 Uhr

    von: cebrah

    Gerolsteiner an allen Ecken – Auf dsem Küchentisch, bei der Arbeit am PC, auf dem Nachtschrank und und und – So ist es überhaupt kein Problem, die “gewünschte Menge” auf den Tag zu verteilen. Wenn ich mir meinen Vorrat so anschaue, komme ich im Schnitt auf mehr als zwei Flaschen – So soll es ja auch sein. Das Wasser immer vor Augen – dann trinkt man auch – und es fällt einem gar nicht auf, wie einfach man diese Wassermeng am Tag “vernascht”.
    Auch wenn ich wohl bald in den Supermarkt rennen muß und Wasser nachkaufen muss – die Aktion hat mich überzeugt und wird (mit Einschränkungen) auch fortgesetzt. Ganz große Klasse ist die Flaschengröße und -form – Einfach handlich und bequem zu transportieren. Im Vergleich zur ebenso großen Wasserflasche um Klassen voraus.

  • 19.05.10 - 21:46 Uhr

    von: cebrah

    … wollte noch hinzufügen: Eine Glas-Wasserflasche hat auch 0,7 l, wiegt aber gefühlt mehr als das doppelte. Gerolsteiner ist mit dieser Flaschenform echt ein großer Wurf gelungen.

  • 19.05.10 - 21:48 Uhr

    von: jette84

    ja mein Tip ich trinke generel viel da ich auch stille brauch ich ja einen hohen Bedarf und habe auch viel mehr durst die Flasche ist immer dabei

  • 19.05.10 - 21:52 Uhr

    von: hanaya

    Beim mir steht gleich am PC auf dem Tisch immer eine Flasche Gerolsteiner bereit. Sobald ich meine Emails abrufe, sehe ich sofort das Wasser und nehme einen Schluck. Das praktische Format der Flasche passt auch super in die Handtasche

  • 19.05.10 - 23:16 Uhr

    von: bolt

    Ich bin kein großer Trinker,bekomme am Tag 1,5L Gerolsteiner zusammen.Ich stelle mir in der früh eine Flasche mit 0,75l hin,so das ich sie bis Mittag getrunken habe.Die nächste Flasche am Nachmittag bis Abend.

  • 19.05.10 - 23:19 Uhr

    von: exprt

    Mein Gerolsteiner und ich!!! Was haben wir die ganzen Jahre nur ohne einander gemacht???? Ehrlich, wo ich bin, da ist auch eine Flasche Gerolsteiner. Die Größe macht’s möglich, passt in jedes Täschchen, in jedes Seitenfach meines Rucksacks und reicht von der Menge für eine Sporteinheit. Im Büro steht die Flasche direkt neben den Kinderfotos, Dank des Projektes steht jetzt IMMER eine Flasche auf dem Schreibtisch. Angenehmer Nebeneffekt: mein Kollege versucht jetzt auch mit zu machen!

  • 20.05.10 - 08:34 Uhr

    von: honey_978

    Am besten ist es wenn man nicht nur die Flasche in greifbarer Nähe hinstellt, sondern gleich schon Wasser ins Glas füllt. Man trinkt dann automatisch mehr!

  • 20.05.10 - 09:09 Uhr

    von: Keulebernd

    Ich kann mich nur vielen meiner Vor-Poster anschließen: Der beste Tipp ist, immer eine Flasche Gerolsteiner in Sichtweite zu haben. Sei es im Büro, beim Sport oder zu hause.

  • 20.05.10 - 09:17 Uhr

    von: olgalotte

    Ich nehme mir immer eine Flasche mit, wenn ich unterwegs bin. Ich habe nämlich vorher unterwegs immer zu wenig getrunken, und bekam dann Kopfschmerzen. Und sonst habe ich immer eine Flasche in greifbarer Nähe stehen und wenn mein Glas leer ist, fülle ich es sofort wieder auf.

  • 20.05.10 - 09:20 Uhr

    von: Mel0782

    Wie die meisten anderen hier auch, versuche ich ständig das Gerolsteiner in sichtbarer Nähe zu haben. Auf dem Schreibtisch z.B. denn da sitze ich leider sehr viel und so schaffe ich es, genug zu trinken.

    Außerdem habe ich täglich eine sehr lange Fahrtstrecke, und somit kommt jedes Mal eine Flasche mit ins Auto, so dass ich es tatsächlich schaffe, genug zu trinken, das war vor der Aktion nämlich nicht der Fal :)

  • 20.05.10 - 10:01 Uhr

    von: SpeedyGonzales

    Hab immer ein Fläschchen bei mir, wenn ich unterwegs bin… Und falls mal nicht, erinnert mich mein Durst mich schnell daran, mir eine Flasche zu kaufen! Trinken vergess ich eigentlich nie :-) !
    Es fällt nur immernoch sehr schwer auf meinen morgentlichen Kaffee zu verzichten… Aber es ist ja nicht mehr lang!

  • 20.05.10 - 10:01 Uhr

    von: tinka4480

    also ich habe einen Trinktimer, das ist totel witzig das Ding, Vibriert nach 2 Stunden so stark das man an´s trinken automatisch denkt….

  • 20.05.10 - 10:19 Uhr

    von: Vroni

    Ich habe 2 Flaschen am Schreibtisch im Geschäft stehen und schenke mir immer gleich ein, wenn das Glas fast leer ist. Zuhause steht überall eine. Im Wohnzimmer, Esszimmer usw.

  • 20.05.10 - 11:12 Uhr

    von: firuna

    Habe ebenfalls eine Flasche im Büro und dann zu Hause immer eine Flasche griffbereit. Und dann trinke ich direkt aus der Flasche, das geht schnell und unkompliziert. Zusätzlich ist mir auch aufgefallen, dass ich häufiger zur Flasche greife, weil ich richtig Durst habe. Bei den süßen Sachen habe ich oft nur aus Appetit heraus getrunken.

  • 20.05.10 - 11:48 Uhr

    von: Zweene

    Ob ich nun im Dienst, zu hause oder beim Sport bin, die 1,5 liter Flasche begleitet mich seit Anfang Mai 24 Std. rund um die Uhr, auch wenn ich schlafen gehe steht die Flasche neben mir. Beim Fernsehen gucken oder vor dem PC ist die Flasche mein ständiger Begleiter.

  • 20.05.10 - 12:45 Uhr

    von: Peter82481

    Ich habe mein Trinken organisiert: Vor dem Frühstück 1 Glas, zum Frühstück 1,5-2 Gläser, mittags -egal ob ich esse oder nicht- 2 Gläser, am späten Nachmittag vor dem Essen 1Glas und zum Essen 2 Gläser. Dazwischen trinke ich nach Bedarf oder Gelegenheit. Zusätzlich trinke ich ausgiebig nach dem Sport.
    Täglich 2 l Gerolsteiner Sprudel sind für mich keine “Qual”. Leicht temperiert bekommt mir der Sprudel besonders gut.

  • 20.05.10 - 13:39 Uhr

    von: Shiva2003

    Ich trinke täglich ca. 3 Liter. Das Glas auf meinem Schreibtisch ist immer gefüllt, man trinkt dann automatisch. Da ich seit Jahren sehr viel Wasser trinke merke ich auch, wenn ich zu wenig trinke. Ich bekomme dann auch Durst, meine Ohren gehen zu. Ich brauche die Wassermenge einfach für mein Wohlgefühl.

  • 20.05.10 - 13:40 Uhr

    von: c@mperin

    Bei mir steht auch neben dem Pc eine Flasche in der Küche damit ich immer an das trinken erinnert werde, ich schneide mir ein paar Scheiben Ingwer ins Wasser das schmeckt sehr lecker und ist auch noch gesund. Ich komme auf 2 Fl. (1,5l) Gerolsteiner am Tag.

  • 20.05.10 - 13:48 Uhr

    von: moellnic

    Ich bin schon immer ein Flaschenkind und mir macht es nichts aus die Menge Wasser zu mir zu nehmen. Seitdem mag ich auch keine anderen Softdrinks mehr, die ich mir sonst gegönnt habe. Auch Saft lässt mich seither kalt.
    Eine kleine Hilfe ist, wenn man den Verschluss durch einen Squeeze Verschluss eine O2 Flasche benutzt. Das fördert mehr Wasser zu Tage und es ist einfacher die Mengen einzuhalten.

  • 20.05.10 - 13:49 Uhr

    von: nadja07

    Überall wo ich hin gehe, kommt meine Flasche mit. Ob ans Bett, auf die Toilette auf den Balkon, beim Spazieren gehen- ich habe sie immer dabei. Moegens zum Frühstück trinke ich immer erstmal eine Tasse Kräutertee-der ist lecker. An kalten Tagen – so wie zurzeit – trinke ich zwischendurch auch sehr viel Tee, um mich aufzuwärmen. Dadurch trinke ich viel und fühle mich besser.

  • 20.05.10 - 13:52 Uhr

    von: stella69

    Ich trinke sehr viel Wasser-vorher was es meistens Cola Light und nun ist es Wasser-wenn ich unterwegs bin ist immer eine Flasche dabei -da die nicht so gross sind ist das total klasse und seit dem gehts mir besser seit ich soviel Wasser trinke-mein Körper dankts mir….

  • 20.05.10 - 14:30 Uhr

    von: pippimaus

    bei mir steht auch immer eine Flasche Gerolsteiner in Sichtweite z.B. neben dem PC oder in der Küche auf der Arbeitsfläche und dann habe ich noch im Schrank neben der Cappuccino-Dose positioniert (falls ich doch mal schwach werden würde…)

  • 20.05.10 - 14:49 Uhr

    von: Sigi61

    Wie bei meinen “Vorschreibern” steht auch bei mir überall Wasser in Griffnähe. Bei jedem Raumwechsel ein kräftiger Schluck – kein Problem, 1,5l zu schaffen. Zusätzlich noch Tee und die optimale Trinkmenge ist geschafft.

  • 20.05.10 - 15:46 Uhr

    von: ratte77

    Mein Wasser steht ímmer in Griffnähe

  • 20.05.10 - 16:18 Uhr

    von: bluesangel

    Ich mach es so wie sigi61, in jedem Raum ne Flasche… das hilft.
    Außerdem rinke ich nach dem Aufstehen gleich ein großes Glas Gerolsteiner, das regt die Verdauung an und ich hab den Tag gut angefangen :-)

  • 20.05.10 - 18:41 Uhr

    von: andiHH

    hi@all!

    meine Flasche steht vor der Nase auf meinem Schreibtisch und an kalten tagen esse ich mal was mit wie zB Laugengebeck… da bekommt man automatisch mehr durst…..

    Viele Grüße…

  • 20.05.10 - 19:29 Uhr

    von: brinifa

    Selbst beim gassi gehen kann man die Flasche aufgrund der optimalen Größe mitnehmen.

  • 20.05.10 - 20:56 Uhr

    von: sakon

    Ich nutze ebenfalls eine Trinkuhr, die mich regelmäßig ans Trinken erinnert. Außerdem berichte ich jeden Tag auf meinem Blog über das Projekt und habe somit mehr oder weniger Ansporn. Schließlich möchte ich ja auch jeden Abend etwas schreiben können.

    http://sakonga.sitebob.de/

  • 20.05.10 - 21:00 Uhr

    von: Olit

    Bei mir steht morgens schon die Flasche in der Küche bereit. Erst ein Glas Gerolsteiner und dann einen Tee. Ansonsten habe ich die Flasche am Rechner stehen. Somit kann ich das nicht verpassen, zu trinken. Habe auch vorher schon immer genug getrunken. Nur wenn ich sehr konzentriert arbeite, kann ich es mal vergessen zu trinken. Aber dann kommt nach kurzer Zeit auch schon das Durstgefühl. Im Auto ist auch immer eine Flasche mit dabei, damit es keine Durststrecken gibt.

  • 20.05.10 - 21:12 Uhr

    von: OnkelDoc

    Ich habe überall eine Flasche stehen, in jedem Zimmer und zur Arbeit nehme ich immer 2 Flaschen mit, also kann ich gar nicht vergessen zu trinken

  • 20.05.10 - 21:39 Uhr

    von: 1r2o3t4e5

    sofort nach dem aufstehen gibt es ein großes glas wasser, vor jedem essen ein glas wasser,zwischendurch vergesse ich es leider oft am abeitsplatz – in der freizeit fällt es mir leichter

  • 20.05.10 - 22:48 Uhr

    von: ulibayern

    Ich habe einen AdHoc Wasserspender LITE auf den ich meine Gerolsteiner Mineralwasserflaschen schrauben kann.

    Durch den Anblick von dem Wasserspender werde ich natürlich automatisch daran erinnert regelmäßig und viel zu trinken.

    So ein Wasserspender sieht auch ganz toll aus mt einer Gerolsteinermineralwasserflasche.

    Ein Wasserspender als Prämie wäre vielleicht auch ein tolle Idee für ein Gerolsteiner Prämiensammelsystem das ins Lebn gerufen werden könnte.

  • 21.05.10 - 07:25 Uhr

    von: savvimaus

    Die Gerolsteiner-Flasche ist überall mit dabei, sei es auf der Arbeit, in der Freizeit oder zu Hause – Es steht immer eine Flasche auf dem Tisch, so dass ich nie vergessen kann zu trinken!!!!

  • 21.05.10 - 07:36 Uhr

    von: steff_71

    ich habe in redem raum eine flasche stehn und jeden tag kommt eine neue in die wickeltasche meiner tochter,so kann ich es nie vergessen wasser zu trinken und meine tochter ist auch ganz heiss auf die flasche also doppelte erinnerung :-)

  • 21.05.10 - 10:45 Uhr

    von: Ueberraschungspaket

    Auch ich habe in der Küche, im Büro, im Wohnzimmer und im Schlafzimmer Gerolsteiner Natural stehen. Seit ich bei dieser Aktion mitmache, schaffe ich locker meien Tagesbedarf.
    Vorher habe ich eindeutig zu wenig getrunken, was ich jetzt erst richtig merke.
    Einen positiven Nebeneffekt hat es auch noch: ich habe schon 2 Kg abgenommen…

  • 21.05.10 - 11:16 Uhr

    von: Teufelchen2000

    Habe mein Gerolsteiner immer in Reichweite.In jedem Raum wo ich mich ab und zu aufhalte,steht ein leckerer Sprudel!

  • 21.05.10 - 12:04 Uhr

    von: swichmann

    Ich kann auch nur empfehlen, es sich bewusst anzugewöhnen, immer mal wieder was zu trinken. Habe ich selbst vor einigen Jahren mal angefangen und nun läuft es quasi wie von selbst.

  • 21.05.10 - 14:15 Uhr

    von: Rosi33

    Ich habe mir schon in den letzten Jahren versucht anzugewöhnen sehr viel zu trinken. Irgendwann wird es zur Gewohnheit und man braucht auch viel.
    Ich habe immer eine volles Glas auf dem Schreibtisch und natürlich Nachschub in greifbarer Nähe. OK, wenn man viel zu tun hat, dann muß man sich zwingen dran zu denken. Aber mit ein wenig Disziplin klappt das ganz gut.
    Auch unterwegs ist immer eine Flasche dabei :o )

  • 21.05.10 - 15:32 Uhr

    von: olgalotte

    Ich kann gar nicht glauben, das schon fast 3 Wochen rum sind. Ich fühle mich wirklich fitter (komme morgens einfach besser aus dem Bett). Auch am Tag bin ich nicht mehr so müde. Ich finde es einfach eine tolle Aktion, bei der man auch noch etwas für seine Gesundheit tun kann. Ich wünsche allen ein ganz tolles Pfingstwochenende.

  • 21.05.10 - 20:18 Uhr

    von: windguru

    Da ich sowieso in der Uni ständig auf die Uhr schaue, habe ich mir jetzt angewöhnt, alle 15 Minuten einen kleinen (oder auch größeren) Schluck Mineralwasser zu mir zu nehmen. Das klappt sehr gut. Für zu Hause habe ich mir immer überall Flaschen verteilt: in der Küche, auf meinem Schreibtisch, auf meinem Nachtschrank und im Flur auf der Kommode. So vergesse ich nicht, regelmäßig zu trinken :-)

  • 21.05.10 - 22:01 Uhr

    von: LadyDi182

    hallo=)
    also damit ich genug trinke, habe ich immer ein flasche in sichtweite und setze mir kleine ziele, bis wann die flasche geschaft sein muss=). aber da ich den geschmack von gerolsteiner sehr angenehm empfinde muss ich mich da nicht wirklich “quälen” oder dergleichen!!

  • 22.05.10 - 09:01 Uhr

    von: Miri46

    Das regelmäßige Trinken fällt mir nicht schwer. Habe mir angewöhnt immer eine Flasche bei mir zu haben. Morgens gleich die praktische 0,75l Flasche ab in die Arbeitstasche und dann gleich auf den Schreíbtisch bei der Arbeit. Mittags ist sie dann leer. Zu Hause habe ich auf dem Sofa jetzt immer eine Flasche in der Hand, so bin ich ständig am trinken und greife so nicht zu Süßigkeiten. Wenn ich unterwegs bin passt die 0,75l Flasche perfekt in die Handtasche, so dass ich auch hier nicht auf den Trockenen lande :-)

  • 22.05.10 - 11:58 Uhr

    von: gotthard

    nehme jeden tag 2 flaschen mit zur arbeit,trinke sie regelmässig leer,es fällt mir absolut nicht schwer meine 2 liter pro tag zu trinken,ganz im gegenteil,bin ein absoluter mineralwasser-fan geworden,dank trnd und gerolsteiner

  • 23.05.10 - 01:11 Uhr

    von: nazocan

    Ja so ähnlich wie alle es machen. ich stell mir einfach die Flasche hin, verteile sie auf Gläser und dann weiß ich das mus ich bzw. das soll ich heute noch alles trinken. Und wenn ich unterwegs bin nehme ich die Flasche mit, um nicht soviel zu schlepppppen trinke ih sie noch vor Ziel aus hahahaha viel spaß euch allen noch

  • 23.05.10 - 20:39 Uhr

    von: yvonnefr

    Bei mir muss auf dem Schreibtisch immer eine Flasche Wasser oder eine Kanne Kräuter, Grüner oder Weißer Tee stehen. Dann trinke ich nämlich ganz automatisch.

    Und wenn ich unterwegs bin, hab ich immer ne Flasche Wasser dabei (Lieblingsgröße 0,5l), die ich dann auch immer wieder auffüllen kann.

  • 26.05.10 - 21:39 Uhr

    von: birgito

    habe überall da die flaschen plaziert wo ich mich viel aufhalte,am pc in der küche ,im auto u.s.w. und abends werden die leeren flaschen wieder eingesammelt

  • 28.05.10 - 08:00 Uhr

    von: Team2

    Ich hole mir jeden Tag 2 Flaschen aus dem Keller, die ich in meiner Küche postiere, dazu stelle ich ein Glas. So werde ich bei jedem Gang in die Küche an das Projekt erinnert. Zunächst hatte ich große Probleme die Menge zu trinken, da ich immer viel zu wenig getrunken habe. Inzwischen verspüre ich so etwas, wie “Durst”, kannte ich noch gar nicht dieses Gefühl. Nach 3,5 Wochen habe ich überhaupt kein Problem mehr die beiden Flaschen zu leeren.

  • 28.05.10 - 15:08 Uhr

    von: jacquelinexotto

    Schade, dass das Projekt schon begonnen hat – ich hätte als Wasserfan gern mitgemacht. Ich wünsche allen Testern stets einen guten Durst! ;-)

  • 15.05.11 - 14:40 Uhr

    von: caro54

    hey,
    ich bin erst einmal gespannt,ob ich das durchhalte…”nur” Wasser zu trinke. Geht das??
    Mit den vielen Tipp’s der Anderen wird es schon klappen…
    Na dann.
    Los gehts’s