Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um den Gerolsteiner – Monat mit Stern.

Monat mit Stern

15.06.11 - 11:39 Uhr

von: knisperknusper

Nachgekocht: Wir probieren die Rezepte von Tim Raue aus.

Dass der Monat mit Stern auch kulinarisch ein Highlight wird, dafür sorgen die Rezepte von Tim Raue. Diese kamen gut an bei trnd-Partnerin krambambus, sie hat bereits das erste Rezept nachgekocht.

Rezept_Kabeljau

Gestern habe ich die ersten Erbsen im Garten geerntet. Das war Anlass für mich, das aktuelle Rezept nachzukochen. Ich muß sagen, super!!!!!!! Ich habe zwar einiges abgewandelt, aber am Geschmack hat es keinen Abbruch getan. Statt Kohlrabi habe ich Basmatireis serviert und dazu gab es einen ganz frischen grünen Salat und natürlich Gerolsteiner Minaralwasser naturell. Mein Mann und ich, wir waren begeistert. Vor allem die Schärfe des Tabascos (ich hatte leider keinen grünen, habe also den ganz normalen genommen) was wunderbar und das im Einklang mit dem Minzöl. Das Gericht wird es bei uns öfters geben.
trnd-Partnerin krambambus

@ all: Welche (gesunden) Rezepte probiert Ihr im Mineralwassermonat aus?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 15.06.11 - 11:55 Uhr

    von: Funny123

    Ich probiere eigentlich gar nicht groß neue Rezepte speziell für den Monat mit Stern aus. Eigentlich sehe ich immer zu, dass es abends ein ausgewogenes Essen mit Gemüse gibt und da mittlerweile auch das Gemüse im Garten reif wird, essen wir ohnehin viel davon und suchen eher speziell Rezepte für das reife Gemüse.

  • 15.06.11 - 12:03 Uhr

    von: Barkinj

    Wir essen schon länger, wegen Rheuma, sehr bewusst
    viel Gemüse, Salat und Fisch (2-3 x in der Woche) -
    kein Schweinefleisch oder fette Wurst.
    Im “Stern”-Monat haben wir natürlich auch noch einmal
    darüber gesprochen, aber nichts gross verändert.
    Allerdings sind die Rezepte spannend und interessant

  • 15.06.11 - 13:07 Uhr

    von: Urbaniak

    Die Erdbeerzeit ist in vollem Gange! Unser beliebtes uns supereinfaches Erdbeerrezept:
    Erdbeeren vierteln, leicht zuckern (Fruchtzucker oder mit Honig süßen) und mit Magerquark verrühren. Wenn die Konsitenz zu fest ist, etwas Milch dazu geben. Noch luftiger wird es, wenn man etws Mineralwasser (vorzugsweise Gerolsteiner) in die Quark-Erdbeer-Masse einrührt. Ein ganz leichter Sommer-Genuss.
    Das gibt es bei uns ab und zu zum Abendbrot – schmeckt nicht nur den Kindern…

  • 15.06.11 - 13:40 Uhr

    von: Angelheart21

    Da ich eh am abnehmen bin und meine Ernährung im Gesunden umgestellt habe , hatte ich das rezept mal ausprobiert und ich muss sagen das es sehr lecker ist, freue mich auf weitere Rezepte =)

  • 15.06.11 - 14:48 Uhr

    von: tobitomi

    Ich habe im Moment nichts an meinen Essgewohnheiten geändert,denn ich will ja wissen was dasWasse mir bringt.

  • 15.06.11 - 16:34 Uhr

    von: Nana49

    Ich habe das Rezept ja auch leicht verändert nachgekocht und freue mich heute schon den ganzen Tag, dass ich noch etwas von der grünen Erbsens0ße übrig habe. Die gibt es dann zum Abendessen mit einem frischen Fisch!

  • 15.06.11 - 18:06 Uhr

    von: knisperknusper

    @ Angelhesrt21 und Nana49: Es freut mich, dass das Rezept von Tim Raue so gut bei Euch angekommen ist und Ihr das Rezept auch nachgekocht habt.

    @ Urbaniak: Deine Erdbeerkreation hört sich sehr lecker an, werd ich mal ausprobieren. ;-)

    @ all: Super, dass unser Erlebnistest so gut klappt und wir sehen können, was es ausmacht sich gesünder und bewusster zu ernähren. Prost – auf uns! :-)

  • 15.06.11 - 19:45 Uhr

    von: Zauberblume

    Mein Beitrag zur gesunden Ernährung ist zur Zeit nicht das Nachkochen von Rezepten. Aber ich bemühe mich doch, meine Essengewohnheiten ein wenig umzustellen, in dem ich auf Zucker verzichte und öfter zu Obst greife. Ich habe beim Einkaufen bewußt auf Süßigkeiten verzichtet. Außerdem esse ich zur Zeit mehr Fisch.

  • 16.06.11 - 08:40 Uhr

    von: Daijaehn

    Also ich warte ja schon gepannt auf ein Rezept, was ohne Fisch ist, da ich leider überhaupt kein Fan davon bin – die beiden ersten Rezepte haben mich daher nicht wirklich angesprochen…

  • 16.06.11 - 10:46 Uhr

    von: Truskawka

    Also ich muss zugeben, dass ich auch nicht die Rezepte hier nachkoche. Ernähre mich eigentlich schon ausgewogen. Ich will auch nicht abnehmen. Nur meinen Bauchumfang nach der Schwnagerschaft muss ich noch reduzieren ;-) Hierzu mache ich aber einige Übungen und ab jetzt trink ich ja auch nur Wasser. Hoffe die Kombination machts dann.

  • 16.06.11 - 18:23 Uhr

    von: Sandel

    Das Rezeptbild von Krambambus sieht sehr lecker aus, finde ich :-)

    Ich versuche auch, mich etwas gesünder zu ernähren und achte jetzt vor allem darauf, morgens überhaupt und dann auch noch gesund zu frühstücken. Im Moment bevorzuge ich fettarmen Naturjoghurt mit frischem Obst, das schmeckt gut.

  • 17.06.11 - 12:54 Uhr

    von: briste

    Habe auch meine Ernährung etwas umgestellt. Morgens gibt es selbstgemachtes Müsli. Dazu weiche ich am Abend davor grobe Haferflocken in heißem Wasser ein und schnipple morgens etwas frisches Obst darüber. Wenn es zu dick ist, verdünne ich mit etwas 1,5 % Milch. Das hält dann bis mittags. Dann brauch ich aber unbedingt eine warme Mahlzeit. Im Wechsel gibts dann helles Fleisch und Gemüse/Salat oder Gemüse mit Vollkorn- oder Dinkelnudeln. Momentan gibts ja noch Spargel, und der steht dann auch 2-3 mal pro Woche auf dem Speiseplan. Aus gekochtem Spargel kann man auch einen leckeren Salat machen. Mit Essig und wenig Öl und einigen Kräutern angemacht und einem gekochten, gehackten Ei darüber schmeckt das richtig lecker. Außerdem gibts ja fast das ganze Jahr Zucchini (oder man baut sie selbst im Garten an – aber Achtung: Schnecken lieben die Blätter). Zucchinischeiben in Olivenöl andünsten, gekochten (Vollkorn)Reis darunterheben und mit einem Kaffeelöffel Tomatenmark vermengen. Hat alles nicht viel Kalorien, ist gesund und ich finde ziemlich lecker. Für meine Familie (die Männer wollen Fleisch) brate ich dazu ein Putenschnitzel natur. Das kann man übrigens in sprudeligem Mineralwasser fast genau so gut anbraten, wie in Öl. Mit den entsprechenden Gewürzen (etwas Chili oder Pfeffer aus der Mühle) schmeckt es allen.
    Fröhliches Ausprobieren.

  • 17.06.11 - 13:29 Uhr

    von: Traudi55

    Ich habe mich bis jetzt noch für kein Rezept begeistern können aber ich ich schauimmer vieleicht kommt noch eins für meinen geschmack.Ich versuche einfach gesünder zu essen.Alkohohl und Süßes -Kaffe wegzulassen ist ja auch schon was…..

  • 18.06.11 - 08:41 Uhr

    von: Tigi85

    hallo. ich musss sagen, so sehr sagen mir die rezepte hier bisher auch noch nicht zu. aber vielleicht kommt ja auch bald mal eins für mich. allen weiter viel spass beim nachkochen. :) LG

  • 18.06.11 - 10:49 Uhr

    von: Rosi1977

    Hallo,
    die Rezepte waren bisher auch nichts für mich.
    Ich habe ein Rezept für eine kalte Gurkensuppe, falls es mal wieder warm wird. Da schmeckt sie am besten.
    Grken schälen und in Stücke schneiden, in Gemüsebrühe und Gewürzen nach Wahl( Dill darf nicht fehlen) weich kochen, pürieren,
    kalt stellen und dann Buttermilch reinschütten mmmhhhh!!
    Vieleicht probiert es ja mal jemand aus.
    LG Doreen

  • 18.06.11 - 17:29 Uhr

    von: megamaja

    …ausprobieren ist relativ…!
    wenn mir ein rezept gefällt dann mach ich es halt auch mal nach!
    neues ist doch immer gut!
    und bei meinem normalen essen was ich so koch, zpeziell bei kuchen oder so, verwende ich statt mich kohlesäure hatiges mineralwasser, da werden kuchen, waffeln und feteige usw. ganz locken und lecker und kann sich dann auch meißt das backpulver ganz sparen …!!

  • 19.06.11 - 03:04 Uhr

    von: vingo

    wir essen gerne und viel fisch. wir grillen im moment häufig und gerne die verschiedensten fischfilets.

  • 19.06.11 - 18:34 Uhr

    von: MissGoWest

    Frisches Obst und Gemüse gibt es täglich, Fleischgerichte nur hin und wieder, möglichst Vollkornprodukte und öfters mal Fisch.

    Die Mischung ist abwechslungsreich und es schmeckt — und zur Zeit lieben wir alle Kirschen! :)

    PS: Kein Kaffee — nur Mineralwasser und Früchtetee. Die Umstellung war einfacher als gedacht. Doch ich muß zugeben, daß das Projekt den Ausschlag gegeben hat. Ich werde auch nach Projektende bei Gerolsteiner bleiben und lieber auf etwas anderes verzichten.

  • 21.06.11 - 11:29 Uhr

    von: runningcat

    Voller Optimismus bin ich in den Monat mit Stern gestartet und immernoch dabei: Wenn schon – denn schon, so mein Motto des Monats. Obwohl bisher mein Speiseplan bereits recht ausgewogen & gesund war und ist, versuche ich nun diesen Monat zu nutzen, meinen (moderaten) Fleischkonsum noch weiter zu reduzieren. Tofu & andere Sojaprodukte sind zwar recht hochpreisig, dafür ein doppelter Genuss und eine echte Alternative!

  • 22.06.11 - 19:26 Uhr

    von: tester1404

    Von den bisherigen Rezepten hat mir bisher noch keines zugesagt. Ich esse viel Fisch, Gemüse und auch Obst. Habe meinen Fleisch- und Wurstkonsum sehr reduziert.
    Das positive Ergebnis konnte ich auf der Waage feststellen. Bisher 3 kg abgenommen.

    Nach Kaffee oder Tee habe ich nun kein Verlangen mehr. Nur noch Mineralwasser

  • 23.06.11 - 19:15 Uhr

    von: 6IMO5

    Auch ich hab den Monat zum Anlass genommen, an meiner Ernährung zu schrauben – aber in eine andere Richtung.
    Nachdem ich seit 15 Jahren nur dreimal am Tag esse und gewissenhaft jedes ärztliche Ernährungsprogramm befolgt habe und einfach nicht ab- sondern eher noch zunehme, hab ich mich entschlossen, auf mich und in mich zu hören und auf nichts mehr zu verzichten.
    Das sieht also so aus, dass ich nur Milch zum Frühstück trinke, später, so gegen 10 Uhr wenn sich Hunger einstellt, ess ich ein Brot und ich nasche jetzt auch am Obst im Garten – das hätte früher niemals in meinen Alltag gepasst.
    Ich esse ein vernünftiges Mittagessen und hab heut sogar was stehen lassen, weil ich nicht Angst haben musste zu verhungern, wenn ich erst in 5 – 6 Stunden wieder was bekomme……!
    Alles in allem nehme ich keinesfalls mehr Kalorien auf, als vorher und wenn ich der Waage vertrauen kann, dann hat sie sich heut ein bissl nach unten bewegt.
    Ohne diesen Monat hätt ich den Sprung wohl nie gewagt!

  • 23.06.11 - 19:21 Uhr

    von: 6IMO5

    ach ja, “briste” hat am 17.6. geschrieben, dass sie Putenschnitzel in Mineralwasser anbrät
    da will ich doch meinen Senf dazugeben:

    http://www.daskochrezept.de/rezepte/fettfrei-zubereitetes-haehnchenbrustfilet_106240.html